Erfolgreicher Auftakt

Eishackler erwarten im zweiten Testspiel die EA Schongau

+
Valentin Hörndl und seine Teamkollegen ließen gegen Kempten einige gute Chance aus.

Peißenberg – Am Sonntag, 17.30 Uhr, steht für die Eishackler das zweite Testspiel zuhause gegen den Nachbarn EA Schongau auf dem Programm. Im ersten Testspiel der neuen Saison gegen die Kempten Sharks stimmte nicht nur die Kulisse mit fast 500 Zuschauern, sondern auch das Ergebnis. Die Peißenberger Eishackler konnten sich mit 6:3 durchsetzen.

Die neu formierte Mannschaft von Coach Rainer Höfler konnte in der flotten Partie vor allem im ersten und letzten Durchgang überzeugen. Im Mittelabschnitt ließen sie die Zügel stark schlei-fen, was der ambitionierte und enorm verstärkte Landesligist auch prompt zu nutzen wusste. Aus einer 3:0 Führung im ersten Drittel durch die Tore von Neuzugang Lukas Novacek (6.), Florian Höfler (10.) und Max Malzatzki (12.) machten die Allgäuer so bis zur Spielmitte durch Scheffer (19.) und zweimal Oppenberger (30.,31.) ein 3:3 Unentschieden. „Da merkte man die schweren Beine aus der harten Vorbereitungswoche“, meinte Eishackler-Sprecher Andreas Schugg. Eishackler-Goalie Korbinian Sertl konnte bei den Gegentreffern wenig tun. Andreas Scholz, der ihn nach 31 Minuten ablöste, hielt seinen Kasten sauber.

Im Schlussdrittel gingen die Peißenberger, die ohne den in der letzten Woche verpflichteten Martin Lidl antraten – der Verteidiger wartet noch auf seine neuen Schlittschuhe – wieder konzentrierter zu Werke. „Coach Rainer Höfler fand in der Kabine bestimmt die richtigen Worte“, erklärte Schugg. Die Kemptener kamen zwar zu weiteren Chancen. Die Tore erzielten aber die Hausherren. Martin Andrä (54.) und ein Doppelpack von Novacek (54.,59.) sorgten für einen standesgemäßen Sieg gegen den Landesligisten. „Es war noch nicht alles perfekt, aber die muntere Begegnung machte Lust auf mehr“, bilanzierte Schugg.

Von Roland Halmel

Auch interessant

Meistgelesen

Eishackler erwarten im zweiten Testspiel die EA Schongau
Eishackler erwarten im zweiten Testspiel die EA Schongau
Rund 70 Teilnehmer bei Altenstadt Slalom – Lokalmatadore gut dabei
Rund 70 Teilnehmer bei Altenstadt Slalom – Lokalmatadore gut dabei
Peißenberger Handball-Damen müssen sich im Finale geschlagen geben
Peißenberger Handball-Damen müssen sich im Finale geschlagen geben

Kommentare