1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. Mehr Sport

Davis-Cup-Finale: Ferrer bringt Spanien 2:0 in Front

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
David Ferrer lässt Spanien auf einen Triumph im Davis Cup hoffen. © dpa

Barcelona - David Ferrer lässt Spanien auf den vierten Triumph im Davis Cup nach 2000, 2004 und 2008 hoffen.

Der Tennisprofi machte am Freitagabend im zweiten Einzel des Finals gegen Tschechien in Barcelona einen 0:2-Satzrückstand gegen Radek Stepanek wett und holte für die Iberer mit dem hart erkämpften 1:6, 2:6, 6:4, 6:4, 8:6- Sieg den Punkt zum 2:0. Damit kann der Gewinner der “hässlichen Salatschüssel“ bereits am Samstag nach dem Doppel feststehen. In seinem ersten Sandplatz-Match seit 184 Tagen hatte Rafael Nadal den Titelverteidiger trotz Startschwierigkeiten souverän in Führung gebracht.

Der 23-Jährige bezwang den Tschechen Tomas Berdych 7:5, 6:0, 6:2 und ließ sich von den Fans bejubeln. “Das waren die Nerven im ersten Satz, aber danach war ich auf einem guten Weg. Es war heute sehr wichtig für mich, wieder für das Team zu spielen“, sagte der Linkshänder von der Ferieninsel Mallorca. Nur im ersten Satz konnte der Tscheche mithalten: Berdych führte schon 5:4 und 30:0, doch Nadal drehte den Spieß um.

Danach steigerte sich der Spanier, der beim ATP-Masters vergangene Woche bereits in der Vorrunde ausgeschieden war, enorm und bescherte dem Favoriten den ersehnten ersten Punkt. Nach 2:28 Stunden verwandelte die Nummer 2 der Tennis-Welt den Matchball. Die Tschechen müssen unbedingt punkten, um im Rennen zu bleiben. Berdych und Stepanek, Nummer 12 und 20 der Weltrangliste, werden am Samstag höchstwahrscheinlich auch das Doppel bestreiten.

dpa

Auch interessant

Kommentare