Supermittelgewicht

Neue WM-Chance winkt: Boxer Feigenbutz schlägt Nemesapati

Offizielles Wiegen Feigenbutz -
+
Vincent Feigenbutz.

Karlsruhe - Box-Hoffnung Vincent Feigenbutz winkt eine neue WM-Chance.

Der Profi aus Karlsruhe verteidigte seinen Intercontinental-Titel der IBF im Supermittelgewicht (76,2 kg) gegen den Ungarn Norbert Nemesapati mit einem einstimmigen Punktsieg (118:110, 116:112, 117:111) erfolgreich. Nun soll Feigenbutz Ende des Jahres seinen zweiten WM-Kampf bestreiten.

Der 21-Jährige sicherte sich in Rheinstetten in seinem 28. Profikampf den 26. Sieg (23 davon durch K.o.). Seinen ersten WM-Kampf gegen den Italiener Giovanni de Carolis hatte "Iron Junior" Ende 2015 verloren. Gegner Nemesapati kassiere bereits die sechste Niederlage im 31. Kampf.

sid

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Titel für Novotna: Krejcíkova triumphiert in Paris
Ein Titel für Novotna: Krejcíkova triumphiert in Paris

Kommentare