Italiens Tennis-Damen erneut Fed-Cup-Sieger

Flavia Pennetta, Roberta Vinci, Sara Errani und Francesca Schiavone (von links) haben den Fed-Cup gewonnen
+
Flavia Pennetta, Roberta Vinci, Sara Errani und Francesca Schiavone (von links) haben den Fed-Cup gewonnen

San Diego - Italiens Tennis-Damen haben sich zum dritten Mal den Fed Cup gesichert. Der Titelverteidiger setzte sich am Sonntag 3:1 bei Rekordsieger USA durch.

Italiens Tennis-Damen haben ihre Dominanz im Fed Cup unterstrichen und zum dritten Mal seit 2006 im nicht von allen Nationen geliebten Mannschafts-Wettbewerb triumphiert. Der Titelverteidiger setzte sich am Sonntag (Ortszeit) mit 3:1 beim ersatzgeschwächten Rekordsieger USA durch und gewann damit vorzeitig die Neuauflage des letztjährigen Finals.

Die besten Tennisspielerinnen der Welt

Bilder

Die Auswahl um French-Open-Siegerin Francesca Schiavone tritt stets in Bestbesetzung an und stand bereits zum fünften Mal nacheinander im Endspiel. Den Amerikanerinnen, die vor einem Jahr in Italien 0:4 unterlagen, fehlten die verletzten Williams-Schwestern. “Natürlich sind die Chancen auf den Sieg geringer, wenn Serena und Venus spielen. Trotzdem ist dieser Fed-Cup-Sieg unglaublich, da kann niemand etwas sagen“, betonte Italiens Matchwinnerin Flavia Pennetta.

Mit einem 6:1, 6:2 gegen die 18-jährige Außenseiterin Coco Vandeweghe, die am Samstag schon gegen Schiavone chancenlos war, sorgte Pennetta für den entscheidenden Punkt in San Diego. “Das bleibt einem fürs Leben“, sagte die stürmisch gefeierte Pennetta über ihren Erfolg. “Es ist wunderbar, jetzt hier zu sein. Ich bin glücklich, die gesamte Mannschaft ist glücklich“, fügte sie hinzu.

Die Weltranglisten-24. hatte schon ihr erstes Einzel gegen Bethanie Mattek-Sands gewonnen. Die Gastgeberinnen hatten noch einmal gehofft, als Melanie Oudin mit dem überraschenden 6:3, 6:1 gegen Top- Spielerin Schiavone auf 1:2 verkürzte. Doch Pennetta machte anschließend alles klar, so dass das zum Abschluss vorgesehene Doppel nicht mehr ausgetragen wurde.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare