NBA-Legende stirbt bei Heli-Unglück

Kobe Bryant: Eine Stunde vor seinem Tod verschickte er noch eine Nachricht

Kobe Bryant ist tot. Die Basketball-Legende kam bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben. Kurz vor der Tragödie verschickte er noch eine Nachricht.

  • Kobe Bryant ist am 26. Januar bei einem Hubschrauberabsturz gestorben.
  • Die Basketball-Legende und acht weitere Personen, darunter seine Tochter Gianna (13), verloren ihr Leben.
  • Seine wohl letzte Nachricht ging an den Sohn eines langjährigen Weggefährten.

Los Angeles - Die Sportwelt befindet sich nach wie vor in Schockstarre. Nach dem schrecklichen Unfalltod von NBA-Legende Kobe Bryant trauern Stars auf dem ganzen Planeten um einen der besten Basketballer aller Zeiten*.

Sei es im Fußball bei Paris Saint-Germain oder im Tennis bei den Australian Open - weltweit drückten die Profis ihr Mitgefühl aus. Allerdings reagierten längst nicht alle mit Betroffenheit. Eine Journalistin teilte einen alten Artikel von Bryant - und wurde prompt beurlaubt. Ein Fan hatte Kobe Bryants Tod schon 2012 in einem Tweet vorhergesagt. Klar, dass das Posting von damals nun viral ging.

Kobe Bryant: Seine wohl letzte Nachricht vor dem Hubschrauberabsturz ging an den Sohn von Shaquille O‘Neal

Nach der Tragödie bleiben viele Fragen offen. Warum sind Kobe und seine Tochter Gianna Bryant zusammen mit sieben weiteren Personen in den Helikopter gestiegen*? Wie kam es überhaupt zu dem Absturz? Und wie soll Ehefrau und Mutter Vanessa diesen Verlust nur verkraften*?

Eine andere Frage scheint dagegen geklärt zu sein: Mit wem hatte Kobe Bryant kurz vor seinem Tod noch Kontakt? Auf Instagram tauchte nun eine Nachricht auf, die Bryant knapp eineinhalb Stunden vor dem Heli-Unglück verschickt hatte - an den Sohn seines langjährigen Weggefährten Shaquille O‘Neal. Bei den Los Angeles Lakers waren Bryant und O‘Neal DAS Duo zur Jahrtausendwende.

„Geht's dir gut, Kumpel?“, fragte Bryant um 8.19 Uhr. Shareef O‘Neal (20) antwortete um 10.58 Uhr - die Nachricht konnte Kobe nicht mehr lesen, gegen 9.45 Uhr stürzte der Hubschrauber ab. „Ja!“, meinte O‘Neal junior dann. Er sei gerade dabei, seinen nächsten Move herauszufinden. „Und wie lief's bei dir?“

Auch der US-Megastar Billie Eilish gedachte Kobe Bryant bei ihrem Auftritt bei den Oscars.

Kobe Bryant: Shareef O‘Neal teilt Chatverlauf - war das seine letzte Nachricht?

Eine Frage, auf die es keine Antwort mehr gab. Shareef O‘Neal, selbst College-Basketballer, schrieb geschockt unter den Screenshot des Nachrichtenverlaufs: „Ich wünschte, ich wäre nicht eingeschlafen. Dann hätte ich mit dir reden können. Du warst nicht nur ein großartiger Onkel, du warst für mich auch ein Coach und ein Mentor. Ich liebe dich, Mann. Danke für alles, was du getan hast... für diese Stadt, die Basketball-Welt und für mich.“ Alle anderen Fans wissen das auch - und fordern deshalb sogar eine NBA-Revolution, um Kobe Bryant zu würdigen.

Bei einem weiteren Screenshot zeigt Shareef einen älteren Nachrichtenverlauf. Er musste sich einer Operation unterziehen, Kobe Bryant fragte nach, wie es ihm denn gehe - und kündigte an: „Wenn du IRGENDETWAS brauchst, melde dich.“ Freunde und Familie - wohl das Wichtigste in Kobe Bryants Leben.

In Deutschland trauert man neben Kobe Bryant um eine TV-Legende von RTL und Sky. Beim Ski-Slalom in Schladming machte eine Flitzerin mit einer irren Aktion auf Bryant aufmerksam*.

Währenddessen gibt der Tod von Surf-Schönheit Poéti Norac Rätsel auf.

*tz.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

akl

Rubriklistenbild: © AFP / KEVORK DJANSEZIAN

Auch interessant

Meistgelesen

Favoriten, Hygiene und TV - Das Quarantäne-Turnier der BBL
Favoriten, Hygiene und TV - Das Quarantäne-Turnier der BBL
Michael Jordan "einfach wütend" über Ereignisse in den USA
Michael Jordan "einfach wütend" über Ereignisse in den USA
Von Black Power bis George Floyd: Sport als politische Bühne
Von Black Power bis George Floyd: Sport als politische Bühne
Olympia-Legende gestorben: Er holte besonderes Triple - Nach ihm gelang es nur noch Carl Lewis und Usain Bolt
Olympia-Legende gestorben: Er holte besonderes Triple - Nach ihm gelang es nur noch Carl Lewis und Usain Bolt

Kommentare