Letzter Spieltag

NFL-Play-offs: New England und Dallas mit Heimrecht bis zum Super Bowl

+
Die New England Patriots um Superstar Tom Brady (Nummer 12) sind in der NFL das Maß der Dinge.

München - Die New England Patriots des verletzten Sebastian Vollmer gehen als Topfavorit auf den Sieg im Super Bowl in die Play-offs der National Football League (NFL). Auch die Dallas Cowboys haben bis zum Schluss Heimrecht.

Update vom 13. Januar 2017: „An jedem verdammten Sonntag“ heißt es oftmals, wenn von der NFL die Rede ist. Allerdings geht es an diesem Wochenende schon am Samstag zur Sache: Dann nämlich steht die Runde der besten acht Teams in der NFL an. So sehen Sie die Divisional Playoffs live im TV und im Live-Stream.

Mit 14:2 Siegen schloss die Mannschaft um Star-Quarterback Tom Brady die reguläre Saison mit der besten Bilanz ab und hat damit als topgesetztes Team der American Football Conference (AFC) durchgehend Heimrecht. Super Bowl LI findet am 5. Februar in Houston statt.

Cowboys trotz Niederlage topgesetzt in der NFC

Die Dallas Cowboys mit dem Deutschen Mark Nzeocha beendeten die Hauptrunde mit einer Niederlage. Die Cowboys, die 13 Erfolge feierten und dabei die längste Siegesserie in der mehr als 50-jährigen Klubgeschichte aufstellten, verloren am Sonntag bei den Philadelphia Eagles mit 13:27. Nzeocha kam zu seinem fünften Saisoneinsatz. Trotz der Niederlage sind die Cowboys das topgesetzte Team in der National Football Conference (NFC).

Vier Teams haben jetzt eine Woche frei

Die Patriots und die Cowboys haben als Sieger ihrer jeweiligen Division zunächst ebenso eine Woche Pause wie die Atlanta Falcons (NFC) und die Kansas City Chiefs (AFC). Ihre jeweiligen Gegner ergeben sich aus den Resultaten der Wild-Card-Spiele, die am kommenden Wochenende ausgetragen werden. Dabei treffen in der AFC die Oakland Raiders und die Houston Texans aufeinander sowie die Miami Dolphins und die Pittsburgh Steelers. In der NFC kommt es zu den Begegnungen Seattle Seahawks gegen Detroit Lions und Green Bay Packers gegen New York Giants.

Die Packers beendeten durch ein 31:24 gegen den direkten Rivalen Detroit Lions ihre famose Aufholjagd in der Nordgruppe der NFC. Es war der sechste Sieg nacheinander für die Mannschaft um den überragenden Quarterback Aaron Rodgers, die die Hauptrunde mit einer Bilanz von 10:6 abschloss.

Die Play-offs in der National Football League (NFL) in der Übersicht:

Wild Card:

7. Januar

Houston Texans - Oakland Raiders (AFC)

Seattle Seahaks - Detroit Lions (NFC)

8. Januar

Pittsburgh Steelers - Miami Dolphins (AFC)

Green Bay Packers - New York Giants (NFC)

Divisional Play-offs:

14. Januar

Atlanta Falcons - Seattle/Green Bay/New York (NFC)

New England - Houston/Oakland/Miami (AFC)

15. Januar

Kansas City - Pittsburgh/Houston/Oakland (AFC)

Dallas Cowboys - Green Bay/New York/Detroit

Conference Championships:

22. Januar

Super Bowl LI:

5. Februar in Houston/Texas

SID

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ter Stegen verhindert BVB-Coup gegen FC Barcelona
Ter Stegen verhindert BVB-Coup gegen FC Barcelona
Schlüpfriges Millionenangebot für Sport-Arena - Trägt dieses Stadion bald skandalösen Namen?
Schlüpfriges Millionenangebot für Sport-Arena - Trägt dieses Stadion bald skandalösen Namen?
Kuriose Entdeckung: Dreht man das Logo eines Kult-Vereins, offenbart es eine schmutzige Fantasie
Kuriose Entdeckung: Dreht man das Logo eines Kult-Vereins, offenbart es eine schmutzige Fantasie
Nach Horror-Unfall in Spa: „Ein Rennen gegen die Zeit“ - Correa aus künstlichem Koma geholt
Nach Horror-Unfall in Spa: „Ein Rennen gegen die Zeit“ - Correa aus künstlichem Koma geholt

Kommentare