Olympiasieger Steiner gibt sein Comeback

+
Matthias Steiner vergoss nach seinem Olympiasieg in Peking Tränen des Glücks, aber auch der Trauer. In seiner Hand hielt er ein Foto seiner verstorbenen Ex-Frau.

Leimen - Mehr als ein Jahr nach seinem Olympiasieg betritt Gewichtheber Matthias Steiner erstmals wieder die Wettkampfbühne.

Der für den Chemnitzer AC startende Superschwergewichtler nimmt am 5. September im österreichischen Randshofen an einem internationalen Turnier teil. Die Veranstaltung ist der erste Test der deutschen Nationalmannschaft in Vorbereitung auf die Weltmeisterschaften im November in Goyang/Südkorea.

Die besten Sport-Sprüche

foto

Derzeit bereitet sich die Auswahl von Bundestrainer Frank Mantek im Trainingslager auf Teneriffa vor. Neben Steiner gehören auch Europameister Jürgen Spieß (Forst) und Vize- Europameister Almir Velagic (Kaufbeuren) zum Team.

Nach seinem Erfolg in Peking, wo er mit 461 Kilogramm im Zweikampf olympisches Gold gewann, hatte Steiner das Training ausgesetzt und zahlreiche Medien- und PR-Termine wahrgenommen. Nach einer Leistenoperation im Januar trainiert der “Sportler des Jahres“ in Deutschland und “Weltgewichtheber des Jahres“ erst seit Anfang April wieder. Bei der WM in Südkorea will der 26-Jährige erneut eine Medaille gewinnen.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare