1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. Mehr Sport

Roger Federer kündigt Karriereende an: „Ich kenne die Grenzen meines Körpers“

Erstellt:

Von: Marius Epp

Kommentare

Einer der größten Sportler der Geschichte verlässt die Tennis-Bühne: Roger Federer kündigt das Ende seiner Karriere an.

London - Tennis-Superstar Roger Federer beendet sein Karriere. Der Laver Cup in London in der kommenden Woche werde sein letzter Einsatz auf der ATP-Tour, teilte der 41-Jährige am Donnerstag mit.

Der Schweizer hatte in den letzten Jahren im Prinzip durchgängig mit Verletzungen zu kämpfen. Tennis-Fans auf der ganzen Welt ließ er lange auf sein Comeback hoffen, doch dieser Traum ist nun zerplatzt.

Roger Federer beendet seine Karriere: „Ich kenne die Grenzen meines Körpers“

„Verletzungen und Operationen haben mich in den letzten drei Jahren vor Aufgaben gestellt. Ich habe hart gearbeitet, um meine Topform wiederzuerlangen. Aber ich kenne die Grenzen meines Körpers. Seine Mitteilungen an mich waren zuletzt deutlich“, erklärt Federer in einem Statement. „Es ist Zeit, meine Karriere zu beenden.“

Eine lebende Legende: Roger Federer mit seiner Lieblingstrophäe - in Wimbledon gewann er achtmal.
Eine lebende Legende: Roger Federer mit seiner Lieblingstrophäe - in Wimbledon gewann er achtmal. © HUGO PHILPOTT/AFP

„Ich sehe mich als einen der glücklichsten Menschen der Erde. Ich wurde mit dem Talent gesegnet, Tennis zu spielen. Auf einem Niveau, das ich mir nie hätte erträumen lassen“, blickt die Legende zurück. „Ich liebe euch und werde euch nie verlassen.“ 24 Jahre bereicherte Federer den Tennis-Zirkus, bestritt mehr als 1500 Spiele und gewann 20 Grand Slams. Insgesamt sammelte er auf der ATP-Tour 103 Titel. 310 Wochen führte er die Weltrangliste an.

Federer gibt Abschiedsshow beim Laver Cup - Körper macht nicht mehr mit

Der Körper des „Maestro“ machte einfach nicht mehr mit, was nach einer 24-jährigen Profikarriere auch nicht verwunderlich ist. Nach drei Knie-Operationen war die Entscheidung zum Karriereende unausweichlich. Sein bislang letztes Match bestritt Federer im Juni 2021, als er im Wimbledon-Viertelfinale dem Polen Hubert Hurkacz in drei Sätzen unterlag.

Der Laver Cup in London wird in der kommenden Woche zur großen Abschiedsshow - an der Seite seiner ewigen Rivalen Rafael Nadal und Novak Djokovic. Ein weiterer Weggefährte, der Argentinier Juan Martin del Potro, schrieb in einer der ersten Reaktionen: „Die Tenniswelt wird ohne Dich nie wieder dieselbe sein.“ (epp/dpa)

Auch interessant

Kommentare