“Day of Destruction“

Tyron Zeuge gegen Isaac Ekpo: So endete der Boxkampf

Tyron Zeuge mit dem WM-Gürtel im Super-Mittelgewicht nach dem Sieg über Giovanni de Carolis.
+
Tyron Zeuge mit dem WM-Gürtel im Super-Mittelgewicht nach dem Sieg über Giovanni de Carolis.

Potsdam - Am Samstag verteidigte Tyron Zeuge seinen Weltmeister-Titel gegen Isaac Ekpo.  Der Berliner gewann in Potsdam seinen WM-Fight gegen den Nigerianer Isaac Ekpo nach Abbruch einstimmig nach Punkten.

Boxprofi Tyron Zeuge bleibt Weltmeister der WBA im Supermittelgewicht. Der 24 Jahre alte Berliner gewann in Potsdam vor 3000 Zuschauern in der ausverkauften MBS-Arena seinen WM-Fight gegen den Nigerianer Isaac Ekpo nach Abbruch einstimmig nach Punkten und ist weiter Deutschlands einziger Champion in den vier großen Weltverbänden WBA, WBC, WBO und IBF.

Zeuge zog sich in der dritten Runde einen Cut am rechten Auge zu. In der Pause konnte die Wunde zunächst geschlossen werden. In der fünften Runde strömte wieder Blut über Zeuges rechte Gesichtshälfte. Der Kampf wurde abgebrochen und nach Regeln der WBA ausgezählt. Zeuge siegte einstimmig (49:46, 48:47, 49:47).

Erst im November erkämpfte sich Tyron Zeuge den Weltmeistertitel im Super-Mittelgewicht der WBA gegen Giovanni de Carolis. Am 25. März steht jetzt die erste Titelverteidigung an: Der Berliner Tyron Zeuge trifft dann auf den Nigerianer Isaac Ekpo. Den 5. November 2016 wird Tyron Zeuge garantiert nie vergessen: Im WBA-Weltmeisterkampf gegen den amtierenden Champion Giovanni de Carolis gewann er in der 12. Runde durch technischen K.O. Damit ist Zeuge mit 24 Jahren der zweitjüngste Weltmeister im Profiboxen. Noch jünger war nur Graciano Rocchigiani. Doch jetzt ist Zeuge der Gejagte und muss seinen Titel am heutigen Samstag zum ersten Mal verteidigen. Dabei trifft der Berliner in Potsdam auf den Nigerianer Isaac Ekpo, der ebenfalls eine beeindruckende Wettkampfstatistik vorweisen kann.

WM-Kampf im Boxen: Vorbereitung im Dschungelcamp

Isaac Ekpo kommt auf 31 Siege und zwei Niederlagen. Eine davon gab es 2013 im WM-Kampf gegen Robert Stieglitz. Das war aber auch seine letzte Niederlage bis heute. 24 seiner Triumphe konnte der 34-Jährige Nigerianer durch K.O. gewinnen. Das brachte ihm den Spitznamen „K.O.-Granate“ ein. Um sich vollkommen auf den heutigen Kampf konzentrieren zu können, zog sich Ekpo sogar in eine Art Dschungelcamp zurück. Nur mit seinem Trainer bereitete sich Ekpo in vollkommener Abgeschiedenheit auf den Kampf vor. Stellungnahmen? Fehlanzeige! Ekpos weltbekannter Promoter Don King ließ laut boxen1.de telefonisch verlauten: „Mein Boxer sich komplett in den Regenwald zurückgezogen, arbeitet an einem Spezialschlag. Mit dem soll Zeuge nicht nur auf den Ringboden, sondern auf den Mond befördert werden!“ Damit wandelt Ekpo auf Muhammad Alis Spuren.

Zeuge unbeeindruckt

Tyron Zeuge allerdings wird sich von dem Spielchen heute bestimmt nicht beeindrucken lassen. Der 24-jährige Berliner bereitete sich zusammen mit seinem Trainer Jürgen Brähmer in Schwerin auf die Titelverteidigung im Super-Mittelgewicht vor. Zeuge weiß, dass er als Titelträger der Gejagte ist, der von seinen Gegnern gnadenlos ausgeleuchtet wird, um Schwächen zu entdecken. Doch auch Coach Brähmer hat das Training speziell auf den Fight gegen den Nigerianer ausgelegt. „Ekpo ist ein extrem robuster Gegner, der einen schlecht aussehen lassen kann. Er taucht immer wieder ab oder versucht zu klammern“, wird der Trainer bei ran.de zitiert. Entsprechend wurden Zeuges Sparringspartner gewählt. Der Neuköllner will seine Rolle als Champion ausspielen und das Geschehen im Ring bestimmen: „Ich werde die 'K.o.-Granate' entschärfen - Ekpo ist danach nur noch Altmetall und reif für den Schrottplatz“, wird Zeuge auf spox zitiert.

In unserem TV-Guide sagen wir Ihnen, wie Sie den WBA-Boxkampf um den WBA-WM-Titel im Super-Mittelgewicht zwischen Tyron Zeuge und Isaac Ekpo heute live im TV und im Live-Stream verfolgen können.

Tyron Zeuge gegen Isaac Ekpo: Boxen heute live im Free-TV auf Sat.1

Heute Abend kommen alle Box-Fans auf ihre Kosten, denn Sat.1 überträgt den WBA-Titelkampf zwischen Tyron Zeuge und Isaac Ekpo live und in voller Länge. Um 22.50 Uhr begrüßt Sie Moderator Matthias Killing aus der Potsdamer MBS Arena. Unterstützt wird er durch Box-Legende Axel Schulz, der mit seinem Expertenwissen aufwarten kann. Den Kommentar während des Kampfes übernimmt dann Tobias Drews.

Im Anschluss an den Kampf hat Sat.1 noch ein Extra für uns: Der Sender zeigt heute direkt nach dem Boxkampf auch die Titelverteidigung von Kickbox-Weltmeister Michael Smolik, der gegen David Trallero ran muss.

Tyron Zeuge gegen Isaac Ekpo: Boxen heute im kostenlosen Live-Stream von ran.de

Auch von unterwegs haben Sie heute die Möglichkeit, den Boxkampf zwischen Tyron Zeuge und Isaac Ekpo live zu sehen. Im kostenlosen Live-Stream von ran.de können Sie das Programm von Sat.1 mitverfolgen. Den Live-Stream von ran.de können Sie auf allen Geräten mit ihrem gängigen Browser öffnen. Auf ihrem Tablet oder Smartphone erleichtert die ran-App den Zugriff auf den kostenlosen Live-Stream. Die App können Sie kostenlos im iTunes-Store (Apple-Geräte) oder im Google-Play-Store (Android-Geräte) herunterladen.

Tipp der Redaktion: Wenn Sie den Boxkampf zwischen Tyron Zeuge und Isaac Ekpo heute im Live-Stream verfolgen wollen, sollten Sie auf eine stabile WLAN-Verbindung achten. Da Live-Streams sehr große Datenmengen verbrauchen, könnte ihr mobiles Datenvolumen ansonsten sehr schnell aufgebraucht sein. Abhängig von ihrem Moblifunkvertrag könnten dann hohe Zusatzkosten auf Sie zukommen.

Tyron Zeuge gegen Isaac Ekpo: Die Boxer im Vergleich

Tyron Zeugevs.Isaac Ekpo
12.5.1992Geburtsdatum22.10.1982
BerlinGeburtsortAbuja (Nigeria)
SpitznameGrenade
1,81 mGröße1,82 m
20Profi-Kämpfe33
140Ringrunden als Profi206
19 Siege (11 durch K.O.) - 1 UnentschiedenKampfstatistik31 Siege (24 durch K.O.) - 2 Niederlagen
55 %K.O.-Quote73 %

rjs

Auch interessant

Kommentare