Der Favoritencheck

US Open 2020: Das sind die Favoriten beim Grand-Slam-Turnier in New York

Novak Djokovic und Dominic Thiem aus Österreich halten ihre Trophäen nach Djokovic‘s Sieg.
+
Novak Djokovic und Dominic Thiem beim Australian Open

Die US Open sind das vierte und letzte der Grand-Slam-Turniere der Saison. Im Jahr 2020 stehen sie unter einem besonderen Stern. Hier gibt es alles über die Top-Favoriten und ihre Siegchancen.

  • Mehrere Superstars und heiß gehandelte Favoriten haben ihre Teilnahme im Vorfeld abgesagt.
  • Mit dabei sind Top-Player wie Angelique Kerber, Daniil Medwedew und Alexander Zverev.
  • Es wird bereits über Überraschungssieger spekuliert.

New York – Am 31. August startete die 140. Ausgabe der US Open in New York. In diesem Jahr steht eines der wichtigsten Tennis-Turniere der Welt unter völlig anderen Vorzeichen. Die Corona-Pandemie traf die USA und insbesondere New York hart. In der Folge nahmen einige der besten Spieler der Welt Abstand vom Turnier. Nicht auf dem Platz stehen große Namen wie Roger Federer, Vorjahressieger Rafael Nadal, Nick Kyrgios und Stan Wawrinka.

Die Teilnehmer der US Open 2020 im Favoritencheck: Herren

Durch die monatelange Corona-Zwangspause gehen die Spieler mit weitaus weniger Praxis in die Turniere als gewohnt. Das macht es spannend: Wo Favoriten fehlen, dürften neue Sterne am Tennishimmel aufgehen. Unter den Herren rechnet man vor allem bei diesen Spielern mit Siegchancen:

  • Stefanos Tsitsipas: Bei den Vorgänger-Ausgaben der US Open schied der 22-jährige Grieche regelmäßig vorzeitig aus. Unter den neuen Umständen rechnet man ihm Chancen auf eine Top-Platzierung aus.
  • Alexander Zverev: Der Sieger der ATP Finals 2018 und insgesamt zwölf weiterer Titel sieht in diesem Turnier nur vier Spieler aus dem ATP-Ranking vor sich. Die Chancen sind gut, die Gegner jedoch nicht weniger ernst zu nehmen. Den Südafrikaner Kevin Anderson besiegte Zverev bereits.
  • Daniil Sergejewitsch Medwedew: Im Vorjahres-Finale verlor der Russe gegen Rafael Nadal. Auch bei den US Open 2020 ist er zwar einer der Top-Spieler, doch vor dem Titel stehen noch einige große Gegner wie Andrey Rublev und Benoît Paire.
  • Dominic Thiem: Der Weltranglisten-Dritte ist heiß auf den Titel. 2020 könnte es für den Österreicher endlich so weit sein. Thiem wird als haushoher Favorit gehandelt.
  • Novak Djokovic: Angstgegner hat der Serbe dank der Auslosung nur wenige. Der vierte USA-Titel könnte in greifbarer Nähe sein.

US Open 2020: Die Favoriten der Damen

Auch in der Damenriege hagelte es Absagen: Svetlana Kuznetsova sagte kurz vor knapp ihre Teilnahme ab, ebenso wie die Weltranglistenerste der Damen Ashleigh Barty und Nummer fünf Elina Svitolina. Einige große Namen stehen dennoch auf dem Platz. Das ist der Favoritencheck der Damen:

  • Angelique Kerber: Australian Open und US Open 2016, Wimbledon 2018 – die deutsche Weltklassespielerin feiert bei den US Open 2020 ihr Comeback. Ob sie in Topform ist, zweifeln manche an. Dank der Auslosung kommt sie dennoch als Kandidatin für den Pokal infrage.
  • Elise Mertens: Die Belgierin gilt als geheime Favoritin für den Sieg. Mertens entschied bereits ein Spiel für sich und präsentierte sich in Topform.
  • Karolína Plíšková: Auch die Tschechin entschied bereits ein Spiel für sich. Ein Stolperstein könnte Angelique Kerber sein. Karolína Plíšková wird nichtsdestoweniger eine hohe Platzierung vorausgesagt.
  • Serena Williams: Gegen Kristie Ahn unterlag die seit 1968 erfolgreichste Grand-Slam-Spielerin bereits. Ob es der einstige Superstar ins Finale schafft, wird daher bezweifelt. Doch die US-Amerikanerin sorgte bereits mehrfach für Überraschungen.
  • Naomi Ōsaka: Sie schlug Serena Williams bereits 2018 und gilt als Spielerin mit den besten Nerven. Der Japanerin schreibt man sehr gute Titelchancen zu.

US Open 2020: Die größten Siegchancen in der Zusammenfassung

Kenner sehen für die US Open 2020 einige klare Favoriten: Bei den Herren rechnen sie für Novak Djokovic mit klaren Siegchancen. Auch Dominic Thiem und Daniil Medwedew könnten das Turnier für sich entscheiden.

Bei den Frauen steht Naomi Ōsaka ganz vorne auf der Siegertreppchen-Liste. Gefährlich werden könnte ihr Elise Mertens.

Auch interessant

Kommentare