Traditionsreiches Pferderennen

Virtuelles Kentucky Derby: 73er Champion Secretariat gewinnt

Secretariat (r) gewinnt die virtuelle Auflage des Kentucky Derbys. Foto: Uncredited/NBC Sports via AP/dpa
+
Secretariat (r) gewinnt die virtuelle Auflage des Kentucky Derbys. Foto: Uncredited/NBC Sports via AP/dpa

Berlin (dpa) - Das 146. Kentucky Derby wurde wegen der Coronavirus-Pandemie zwar auf den 5. September verschoben - einen Sieger eines der traditionsreichsten Pferderennen der Welt gab es aber jetzt schon.

In einem virtuellen Pferderennen mit 13 Triple-Crown-Gewinnern, das der US-amerikanische Fernsehsender NBC im Rahmen einer dreistündigen Sendung zeigte, setzte sich 1973-Champion Secretariat vor Citation, Gewinner von 1948, und Affirmed, Champion von 1978, durch.

In dem animierten Rennen, das am eigentlichen Termin umgesetzt wurde, wurden die früheren Leistungen, Datenalgorithmen und historische Handicap-Informationen zu jedem Pferd verwendet, um die Wahrscheinlichkeit der potenziellen Zielpositionen zu bestimmen. Fans konnten ihr Lieblingspferd auswählen, um das virtuelle Rennen zu gewinnen und damit eine Corona-Spende leisten.

Virtuelles Rennen

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Novak Djokovic: Plötzliche Müdigkeit kurz vor French Open – Krankheit beunruhigt Tennis-Star
Mehr Sport
Novak Djokovic: Plötzliche Müdigkeit kurz vor French Open – Krankheit beunruhigt Tennis-Star
Novak Djokovic: Plötzliche Müdigkeit kurz vor French Open – Krankheit beunruhigt Tennis-Star
Skeleton-Weltmeisterin Tina Hermann nicht zu bezwingen
Mehr Sport
Skeleton-Weltmeisterin Tina Hermann nicht zu bezwingen
Skeleton-Weltmeisterin Tina Hermann nicht zu bezwingen
Deutsche Box-Legende Jürgen Blin tot: Er hielt sieben Runden gegen Muhammad Ali durch
Mehr Sport
Deutsche Box-Legende Jürgen Blin tot: Er hielt sieben Runden gegen Muhammad Ali durch
Deutsche Box-Legende Jürgen Blin tot: Er hielt sieben Runden gegen Muhammad Ali durch
«KER-BOOM»: Kerbers Traum wird in Melbourne wahr
Mehr Sport
«KER-BOOM»: Kerbers Traum wird in Melbourne wahr
«KER-BOOM»: Kerbers Traum wird in Melbourne wahr

Kommentare