1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. Mehr Sport

Der Harem des Tigers: Pornostars packen aus

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Laut dem US-Magazin tmz.com sollen mindestens zwei Geliebte von Tiger Woods bekannte Porno-Darstellerinen sein. © dpa

München/New York - Er ist einer der Top-Verdiener und bestbezahlten Sportler aller Zeiten. Jetzt liegt sein Leben in Trümmern.

"Schniedel-Woods" gehört noch zu den harmlosen Schimpfworten, die Golf-Star Tiger Woods derzeit über sich ergehen lassen muss. In den letzten Tagen wurde er zum Thema sämtlicher Medien.

Lesen Sie auch:

Unfall brachte alles ins Rollen

Inzwischen überschlage n sich die Gerüchte und Geschichten um Tiger Woods: Wie viele Frauen umfasste der Harem des Tigers wirklich? Wer packt noch aus?

Medien wie "Huffington Post" oder auch der "National Examiner" in den USA sprechen inzwischen von dreizehn Frauen, die im Wechsel die "Aufmerksamkeit" des Golfers genießen durften.

Manche Frauen blieben Tiger über mehrere Jahre "treu". Dabei zeigte sich Tiger Woods, ganz Gentleman, oft sehr großzügig. So berichtet das Model Jamie Jungers (26) bei www.tmz.com, Tiger hätte ihr die Fettabsaugungen bezahlt.

Laut des gleichen Portals gehörten mindestens zwei Porno-Darstellerinnen zu seinen Geliebten, die ihre Dienste gerne zur Verfügung stellten. Holly Sampson, Porno-Star aus Filmen wie Emmanuelle

null
"Tiger-Focus" hat im Vorfeld schon für Gewinneinbußen des Getränkekonzerns gesorgt. © dpa

2000 und  Love Exchange, (Infos auf www.cinema.de) erzählt in den Medien über Tigers Vorlieben in Sachen Sex-Spiele.

Joslyn James, ebenfalls bekannte Pornodarstellerin, outete sich als Geliebte Nr. 11.  Die gut bestückte Porno-Queen spielte in Filmen wie "I love Monstercocks" mit. Joslyns Erklärung ist der einstweilige Höhepunkt der Sex-Beichten.

Woods gehört zu den Top-Verdienern:

Woods' Sponsoren haben bereits reagiert: Pepsi nahm das Getränk "TigerFocus" vorzeitig vom Markt. Ursprünglich sollte der Energy-Drink erst Ende des Jahres nicht mehr produziert werden. Auch sonst verliert Tiger Woods immer mehr Sympathien. In den Abendstunden beherrschte Werbung mit dem Golfer die US-Fernsehwelt. Von Drinks bis Rasierklingen, es gibt wenige Produkte, für die er nicht wirbt. Seit einigen Tagen ist er kaum noch präsent.

Lesen Sie auch:

Erste Gerüchte

Auch die Fans von Woods finden die Sex-Geschichten nicht witzig. Auf der Homepage des Sportlers verspotten sie ihr einstiges Idol mit frivolen Sprüchen und Spitznamen. Das Internetportal www.radaronline.com verlinkt Woods' offizielle Homepage in ihrem neuesten Artikel über den Skandal und berichtet mit einer gewissen Häme.

null
Der skeptische Blick von Golf-Star Tiger Woods ist durchaus gerechtfertigt. Die prüden Amerikaner werden ihm die außerehelichen Affären wohl nicht so schnell verzeihen. © dpa

Was die Medien neben den Liebesgeschichten beschäftigt, ist nach wie vor die Frage, was wirklich bei dem Autounfall geschah, den der Golfer mit seiner Frau Elin hatte. US-Amerikanische Medien und das deutsche Magazin "Gala" berichten von einem Suizidversuch mit Medikamenten. Sanitäter sollen gesagt haben, Woods sei "total weggetreten" gewesen, als sie am Unfallort eintrafen.

Bilder einer (gescheiterten) Ehe:

Anfang dieser Woche verließ seine Frau Elin Nordegren mit den Kindern die gemeinsame Villa. Die Demütigungen für das ehemalige Model aus Schweden reißen nicht ab: So entschuldigte sich die langjährige Geliebte Jamiee Grubbs in den Medien bei Elin. Wie tief sitzt so eine Demütigung? Sollte die Schwedin die Scheidung einreichen, kann es für den millardenschweren Woods sehr teuer werden. Sofern kein Ehevertrag geschlossen wurde, steht Elin womöglich die Hälfte seines Vermögens zu. 

lut

Auch interessant

Kommentare