Super-G am Sonntag

Ski alpin: Viktoria Rebensburg siegt mit furiosem Lauf in Lake Louise

+
Ski alpin: Viktoria Rebensburg siegte beim Weltcup in Lake Louise im Super-G.

Viktoria Rebensburg hat den ersten Sieg für die Deutschen Damen im Weltcup im Ski alpin 2019/20 eingefahren. Rebensburg siegte im Super-G von Lake Louise.

Lake Louise - Riesenjubel im deutschen Team! Viktoria Rebensburg hat zum Abschluss der ersten Speed-Wettbewerbe bei den Damen im Weltcup 2019/20 im Ski alpin in Lake Louise gewonnen.

Der Knoten ist geplatzt, die deutschen Damen im Ski alpin haben ihren ersten Saisonsieg im Weltcup 2019/20. Viktoria Rebensburg hat den Super-G von Lake Louise gewonnen und damit einmal mehr unter Beweis gestellt, dass sie eine der stärksten Fahrerinnen in dieser Disziplin ist. 

Rebensburg setzte sich in Kanada vor Nicol Delago aus Italien und Corinne Suter aus der Schweiz durch. Stephanie Venier aus Österreich wurde Vierte. 

Ski alpin der Damen: Rebensburg zündet den Turbo

Mit der Startnummer 7 ging Rebensburg ins Rennen, fuhr im oberen Teil fehlerfrei und spielte im Mittelsektor ihre ganze Klasse aus. Durch die Kombination ihrer technischen Fähigkeiten und dem Gefühl für die Gleitpassagen zündete sie in der steilen Passage den Turbo, hatte gutes Material und nahm das Tempo in den unteren Teil mit. Was letztlich der Schlüssel zum Sieg war. Im letzten Streckenabschnitt war Rebensburg nicht mehr zu schlagen. 

Via Facebook feierte die 30-Jährige ihren Sieg gebührend und dankte ihrem Team.

Für die Kreutherin ist es der zweite Super-G-Sieg in Serie. Schon zum Abschluss der Vorsaison stand sie in Soldeu ganz oben auf dem Treppchen. Mit ihrem ersten Saisonsieg macht Rebensburg auch in der Gesamtwertung einen großen Schritt nach vorne und belegt den zweiten Platz hinter Mikalea Shiffrin.

Schon der nächste Weltcup im Rennkalender der Damen ist wieder ein Super-G, am 14. Dezember wird in St. Moritz gefahren.

Ski alpin der Herren: Lokalmatador feiert überraschenden Sieg, Luitz ausgeschieden

Bei den Herren hat der Amerikaner Tommy Ford hat den Riesenslalom von Beaver Creek gewonnen und den ersten Weltcup-Sieg seiner Karriere gefeiert. Der 30-Jährige setzte sich am Sonntag überraschend deutlich mit 0,80 Sekunden Vorsprung vor Weltmeister Henrik Kristoffersen durch. Dritter wurde dessen norwegischer Teamkollege Leif Kristian Nestvold-Haugen (+1,23). Ford hatte es zuvor in 85 Weltcup-Rennen nie auf das Podest geschafft.

Stefan Luitz war ein Jahr nach seinem einzigen Erfolg im Weltcup im ersten Lauf nach einer halben Fahrminute ausgeschieden. Danach war Alexander Schmid als 20. der einzige Deutsche in den Punkterängen. Im Rennkalender der Herren geht es mit einem Riesenslalom am 14.12. in Val d'Isere weiter.

Ski alpin der Damen: Das Ergebnis vom Super-G aus Lake Louise

  1. Viktoria Rebensburg (Deutschland) 1:20.00
  2. Nicol Delago (Italien) +0.35
  3. Corinne Suter (Schweiz) +0.42
  4. Stephanie Venier (Österreich) +0.53
  5. Mirjam Puchner (Österreich) +0.77
  6. Tamara Tippler (Österreich) +1.06
  7. Federica Brignone (Italien) +1.07
  8. Nicole Schmidhofer (Österreich) +1.10
  9. Tina Weirather (Liechtenstein) +1.11
  10. Mikalea Shiffrin (USA) +1.18

24. Kira Weidle (Deutschland) +2.01

25. Michaela Wenig (Deutschland) +2.18

27. Katrin Hirtl-Stanggassinger +2.44

Ski alpin der Herren: Das Ergebnis aus Beaver Creek

  1. Tommy Ford (USA) 2:31.25
  2. Henrik Kristoffersen (Norwegen) +0.80
  3. Leif Kristian Nestvold-Haugen (Norwegen) +1.23
  4. Zan Kranjec (Slowenien) +1.75
  5. Victor Muffat-Jeandet (Frankreich) +1.78
  6. Mathieu Faivre (Frankreich) +2.06
  7. Trevor Philp (Kanada) +2.09
  8. Filip Zubcic (Kroatien) +2.10
  9. Gino Caviezel (Schweiz) +2.31
  10. Justin Murisier (Schweiz) +2.39

20. Alexander Schmid (Deutschland) +3.92

Stefan Luitz (Deutschland) ausgeschieden

Ski alpin: Der Liveticker zum Sieg von Viktoria Rebensburg zum Nachlesen

20:32: Wow, da wurde es noch einmal ganz eng. Nicol Delago fährt mit 0,35 Rückstand auf den 2. Platz. Tiefes Durchatmen bei Rebensburg, die hier vor Delago und Suter gewinnt. 

20:30: Das deutsche Team kann es verschmerzen. Viktoria Rebensburg gewinnt hier den Super-G von Lake Louise!

20:27: Weidle ist auf der Strecke. Aber das wird keine gute Zeit, obwohl sie keinen offensichtlichen Fehler macht. Technisch ist das sauber, es fehlt an Dynamik und auch das Material scheint nicht top zu sein. Nur der 20. Platz.

20:24: Das Fangnetz wird jetzt abgebaut. Das gibt erstmal eine Unterbrechung.

20:21: Puhhhh, das hätte ganz schlimm ausgehen können. Veronique Hronek aus Deutschland verpasst oben ein Tor und fährt voll auf das Fangnetz zu. Sie fängt das aber grandios ab und fährt es aus. Jetzt kommt Kira Weidle.

20:20: Ganz tief durchatmen. Haaser ist oben vorne, dann aber kommt sie von der Linie ab und verliert über eine Sekunde. Das wird hier der erste Sieg für das deutsche Damen-Team, alles andere wäre eine Sensation.

20:18: Nina Ortlieb verpasst ein Tor und ist raus. Wenn Rebensburg jetzt noch vor Ricarda Haaser bleibt, wird Rebensburg das hier wohl gewinnen. Es sei denn, Weidle erwischt einen Sahnetag.

20:17: Mirjam Puchner fährt ganz sauber, für Rebensburg wird das aber nicht reichen. Sie ist sogar knapp schneller als Rebensburg, was den Speed angeht. Und nur 0,77 zurück, Puchner ist Vierte. Rebensburg führt weiterhin vor Suter und Venier.

20:15: Jetzt aber erstmal Michaela Wenig aus Deutschland. Oben ist sie gut dabei, nur 16 Hundertstel zurück. Nein, da stimmt im Übergang in den Mittelteil die Linie nicht, das kostet viel Zeit. Sie will, ist aber zu verkrampft. 18. Platz im Ziel. Jetzt kommen die drei Österreicherinnen.

20:13: Wer kann Rebensburg hier noch gefährlich werden. Die Österreicherinnen Puchner, Ortlieb und Haaser haben durchaus das Potenzial. Und mit der Startnummer 29 kommt dann noch Kira Weidle.

20:10: Priska Nufer aus der Schweiz ist chancenlos, jetzt kommt mit Patrizia Dorsch die nächste Deutsche. Dorsch verpasst oben ein Tor, sie ist draußen.

20:07: Francesca Marsaglia ist gut dabei, macht dann aber einen groben Patzer in der Linienführung. Der Sieg von Rebensburg nimmt Formen an!!

20:05: Puh, das war zwischenzeitlich ganz eng. Suter ist sehr gut dabei, auch im Mittelteil. Unten aber stehen 0.42 im Ziel, das ist der 2. Platz.

20:03: Achter Platz im Ziel, Rebensburg bleibt vorne. Die Schweizerin Corinne Suter hat das Zeug, Rebensburg vom Thron zu stoßen und geht jetzt auf die Strecke.

20:01: Wird sie nicht! Goggia verpasst ein Tor und ist draußen. Jetzt kommt die Österreicherin Ramona Siebenhofer. Da wird Rebensburg genau hinsehen.

20:00: Ilka Stuhec und Marie-Michele Gagnon sind weit weg von Rebensburg. Jetzt kommt Sofia Goggia, die könnte Rebensburg gefährlich werden.

19:57: Auch Eena Curtoni kommt da nicht ran. Das Feld der Favoritinnen lichtet sich allmählich. 

19:55: Oben kann man durchaus Zeit auf Rebensburg gut machen. Aber ab dem Mittelteil hat die Deutsche gezaubert. Jede Athletin verliert da deutlich, auch Federica Brignone aus Italien.

19:53: Michelle Gisin aus der Schweiz ist oben schneller als Rebensburg, doch der Mittelteil ist die Schlüsselstelle. Und den Eingang in eben diesen verpasst sie, Rebensburg bleibt vor Venier und Tippler in Führung. 

19:51: Es kann hier weitergehen. Lara Gut-Behrami ist aber weit weg von Rebensburgs Zeit. Die Deutsche hat hier wirklich einen rausgehauen.

19:48: Joana Hählen aus der Schweiz ist gestürzt, steht aber wieder, dennoch gibt es hier eine kurze Unterbrechung.

19:45: Jetzt wird es gefährlich für Rebensburg. Mikaela Shiffrin steht oben. Shiffrin fährt eine enge Linie, sie ist nah dran. Unten kommt sie aber gar nicht ran, da hat Rebensburg gezaubert. Das sind 1,18 zurück, Rebensburg bleibt hier ungefährdet vorne.

19:43: Stephanie Venier aus Österreich legt eine gute Fahrt hin, für die Führung reicht das aber nicht. Zweiter Platz, Rebensburg bleibt vorne.

19:41: Viktoria Rebensburg ist oben schnell und führt. Sie fährt eine saubere Linie, das schaut gut aus bisher. Was für eine Fahrt von Rebensburg, das wird eine sensationelle Zeit. Über eine Sekunde nimmt sie Tippler ab, das ist die klare Führung. Wansinn!!

19:40: Die junge Kajsa Vickhoff Lie kommt oben gut rein, bleibt dann aber an einem Tor hängen und verliert etwas Zeit. Unten holt sie das nicht mehr auf und ist Vierte im Ziel. Jetzt kommt Rebensburg. 

19:38: Die Siegerin von gestern Nicole Schmidhofer ist oben sehr schnell, dann aber ein Fehler in der Linienführung. Schon ist der Vorsprung weg, Schmidhofer ist mit minimalem Rückstand Zweite hinter Tippler.

19:37: Jetzt die Abfahrtssiegerin von Freitag und amtierende Olympiasiegerin im Super-G: Ester Ledecka aus Tschechien ist eigentlich im Snowboard zuhause und düpierte die Abfahrtselite am Freitag. Heute hat sie aber gar keine Chance, ihr fehlt es komplett an Tempo. 1.48 ist sie zurück.

19:35: Tina Weirather aus Liechtenstein ist oben schneller als Tippler. Dann aber macht sich zwei kleinere Fehler, der Vorsprung ist weg. Nur fünf Hundertstel fehlen ihr.

19:33: Die Französin Romane Miradoli nimmt nicht so viel Tempo auf. Das macht sich im Ziel bemerkbar, 0.41 Sekunden zurück.

19:31: So, jetzt geht es los. Tamara Tippler aus Österreich ist auf der Strecke, kommt ohne offensichtlichen Fehler durch und steht im Ziel bei 1:21.06.

Vor dem Rennen: Es hat geschneit über Nacht, das wird nicht einfach heute in Lake Louise. In wenigen Minuten geht es dann auch los.

Vor dem Rennen: Favoritinnen gibt es heute gleich zahlreiche. Neben Rebensburg und Weidle stehen Ester Ledecka aus Tschechien, Mikaela Shiffrin aus den USA, Nicole Schmidhofer und Stephanie Venier aus Österreich und die junge Norwegerin Kajsa Vickhoff Lie ganz hoch im Kurs.

Vor dem Rennen: Werfen wir einen Blick auf die Startliste. Tamara Tippler aus Österreich wird den Super-G eröffnen, Viktoria Rebensburg geht als Siebte ins Rennen. Aus deutscher Sicht folgen Patrizia Dorsch mit der 22, Michaela Wenig hat die 24, Veronique Hronek die 28 und Kira Weidle geht erst als 29. auf die Strecke.

Vor dem Rennen: Deutschland hat heute zwei ganz heiße Eisen im Feuer. Viktoria Rebensburg gehört zu den besten Super-G-Fahrerinnen der Welt und auch Kira Weidle hat sich in Lake Louise in guter Form präsentiert.

Vor dem Rennen: Der Start wurde wegen Streckenarbeiten von 19:00 Uhr auf 19:30 Uhr verlegt. Es kann aber wohl gefahren werden.

Vor dem Rennen:

Hallo und herzlich willkommen im Liveticker bei chiemgau24.de zum Ski alpin. Heute steht der Super-G der Damen in Lake Louise auf dem Programm.

In der Abfahrt am Freitag schrammte Rebensburg nur knapp am ersten Podest für die deutsche Skifahrerinnen in der Saison 2019/20 im Ski alpin vorbei. Einen Tag später verpasste auch Weidle die besten Drei nur knapp.

Am Sonntag bietet sich für die zwei besten deutschen Speed-Fahrerinnen die nächste Chance. Nach zwei Abfahrten steht in Lake Louise der Super-G der Damen auf dem Programm. Um 19:30 Uhr geht es los, chiemgau24.de ist im Liveticker mit dabei.

Ski alpin: Luitz beim Riesenslalom mit guten Aussichten

Auch die Herren sind am Sonntag im Einsatz. Nach zwei Speed-Rennen wird es in Beaver Creek technisch. Der Riesenslalom steht an, Stefan Luitz aus dem Allgäu geht als Mitfavorit ins Rennen. Im Vorjahr gewann der beste deutsche Riesenslalomfahrer das Rennen.

Der erste Durchgang beginnt um 17:45 Uhr, das Finale steigt ab 20:45 Uhr.

Quelle: chiemgau24.de

chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

truf

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bewerbt euch jetzt für den traumhaften Familien-Winterspaß 2020
Bewerbt euch jetzt für den traumhaften Familien-Winterspaß 2020
Stadionregie: "Wenn ein Riesen-Crash passiert, darf das draußen keiner merken..."
Stadionregie: "Wenn ein Riesen-Crash passiert, darf das draußen keiner merken..."
Biathlon in Ruhpolding im Liveticker: Doll stürmt aufs Podest, Nawrath überrascht
Biathlon in Ruhpolding im Liveticker: Doll stürmt aufs Podest, Nawrath überrascht
Biathlon in Ruhpolding: Deutschland verballert den Sieg, Norwegen unschlagbar
Biathlon in Ruhpolding: Deutschland verballert den Sieg, Norwegen unschlagbar

Kommentare