Olympische Winterspiele 2022

Biathlon bei Olympia 2022 in Peking: Alle Termine und Wettbewerbe im Überblick

Biathlon-Weltcup in Schweden Franziska Preuß
+
Franziska Preuß hat gute Chancen, sich zu qualifizieren

Die Wettbewerbe im Biathlon bei Olympia 2022 sind für China eine echte Premiere. Noch nie wurden Wettkämpfe in diesem Sport auf so hohem Niveau im Land ausgetragen.

Zhangjiakou – Bei den Olympischen Winterspielen 2022 finden die Wettbewerbe im Biathlon in der Stadt Zhangjiakou in der Provinz Hebei statt. Das Wintersportzentrum für die Biathleten bei Olympia 2022 befindet sich etwa 100 Kilometer nordwestlich von Peking, der Landeshauptstadt der Volksrepublik China.

Olympia 2022 – die Biathlon-Termine

Die Wettbewerbe im Biathlon finden bei Olympia 2022 vom 05. bis zum 19. Februar 2022 statt. Folgende Disziplinen sind dabei:

  • Sprint 10 km Männer und 7,5 km Frauen
  • Verfolgung 12,5 km Männer und 10 km Frauen
  • Massenstart 15 km Männer und 12,5 km Frauen
  • Einzel 20 km Männer und 15 km Frauen
  • Staffel 4 x 7,5 km Männer und 4 x 6 km Frauen sowie 4 x 6 km Mixed

Der Veranstalter plant für die verschiedenen Disziplinen folgende Termine:

  • Samstag, 05. Februar, 10 Uhr MEZ: 4 x 6 km Mixed Staffel
  • Montag, 07. Februar, 10 Uhr MEZ: 15 km Einzel Frauen
  • Dienstag, 08. Februar, 9:30 Uhr MEZ: 20 km Einzel Männer
  • Freitag. 11. Februar, 10 Uhr MEZ: 7,5 km Sprint Frauen
  • Samstag, 12. Februar, 10 Uhr MEZ: 10 km Sprint Herren
  • Sonntag, 13. Februar, 10 Uhr MEZ: 10 km Verfolgung Frauen
  • Sonntag, 13. Februar, 11:45 Uhr MEZ: 12,5 km Verfolgung Männer
  • Dienstag, 15. Februar, 10 Uhr MEZ: 4 x 7,5 km Staffel Männer
  • Mittwoch, 16. Februar, 8:45 Uhr MEZ: 4 x 6 km Staffel Frauen
  • Freitag, 18. Februar, 10 Uhr MEZ: Massenstart 15 km Männer
  • Samstag, 19. Februar, 10 Uhr MEZ, Massenstart 12,5 km Frauen

Olympia 2022 – die Teilnehmer und Teilnehmerinnen beim Biathlon

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für die Wettbewerbe im Biathlon bei Olympia 2022 stehen erst nach dem 6. BMW IBU World Cup Biathlon (Weltcup) der Saison 2021/22 fest. Dieser findet vom 10. bis zum 16. Januar im deutschen Wintersportort Ruhpolding statt. Die Qualifikation für die Olympischen Winterspiele 2022 ist vom Beginn der Weltcup-Saison 2021/22 Ende November im schwedischen Östersund bis zum 6. Weltcup möglich.

Insgesamt stehen 210 Startplätze zur Verfügung, davon entfällt eine Hälfte auf die Männer und die andere auf die Damen. Die Nominierung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer jedes Landes findet durch die jeweiligen Nationalen Olympischen Komitees statt. Wie viele Teilnehmer/innen ein Land zu den Wettbewerben entsenden darf, entscheidet sich nach den Ergebnissen des Nationencups. Mit einbezogen in Berechnungen werden folgende Disziplinen:

  • die besten sechs Sprints
  • das beste Einzel
  • drei Staffeln
  • eine Mixed-Staffel
  • eine Single-Mixed-Staffel

Diese zwölf Einzelergebnisse kann jede Nation im Qualifikationszeitraum sammeln. Eine Sonderregelung gilt für das Gastgeberland. Sollten sich keine Teilnehmer aus China regulär qualifizieren, darf Peking je zwei Männer und zwei Frauen über Quotenplätze nominieren.

Olympia 2022 – deutsche Teilnehmer im Biathlon

Der Deutsche Skiverband (DSV) hat die Kader für die Saison 2021/22 bekannt gegeben und ist insgesamt gut aufgestellt. Wie viele Sportler sich tatsächlich qualifizieren können, steht noch nicht fest (Stand 20. November). Gute Aussichten hat zum Beispiel Franziska Preuß, die in der letzten Wintersaison zur stärksten deutschen Dame wurde und im Gesamtweltcup den dritten Rang belegen konnte.

Sicher ist dagegen, dass die Herren Arnd Peiffer und Simon Schempp nicht zur deutschen Biathlon-Mannschaft für Olympia 2022 gehören werden. Beide Athleten sind aus dem deutschen Kader zurückgetreten. Der ehemalige Olympiasieger Peiffer wird die Winterspiele als Experte für die Sportart in der ARD begleiten und kommentieren. Schempp, der bei den Olympischen Winterspielen 2018 beim Massenstart die Silbermedaille gewonnen hat, beendete seine aktive Sportlerkarriere bereits im Januar 2021. Der Ausnahmeathlet absolviert heute ein Wirtschaftsingenieur-Studium in Rosenheim.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Liebes-Irrsinn im Biathlon: Superstars tauschen Partner untereinander - jetzt spricht der Trainer
Wintersport
Liebes-Irrsinn im Biathlon: Superstars tauschen Partner untereinander - jetzt spricht der Trainer
Liebes-Irrsinn im Biathlon: Superstars tauschen Partner untereinander - jetzt spricht der Trainer
Julia Mancuso: So heiß war Skifahren noch nie!
Wintersport
Julia Mancuso: So heiß war Skifahren noch nie!
Julia Mancuso: So heiß war Skifahren noch nie!
Mit irrem „Babybauch“-Foto: Neureuthers Ankündigung sorgt direkt für Aufregung
Wintersport
Mit irrem „Babybauch“-Foto: Neureuthers Ankündigung sorgt direkt für Aufregung
Mit irrem „Babybauch“-Foto: Neureuthers Ankündigung sorgt direkt für Aufregung
Skirennfahrerin Hector gewinnt Olympia-Generalprobe
Wintersport
Skirennfahrerin Hector gewinnt Olympia-Generalprobe
Skirennfahrerin Hector gewinnt Olympia-Generalprobe

Kommentare