Sprints der Damen in Hochfilzen

Biathlon-Weltcup im Live-Ticker: Wierer und Mäkäräinen die schnellsten - Hinz auf Rang 11 als beste Deutsche  

+
Die Treppchen-Plätze im Sprint der Damen: Siegerin Dorothea Wierer (mittig) aus Italien steht zwischen der Zweitplatzierten Kaisa Mäkäräinen (links) aus Finnland und der Drittplatzierten Jekaterina Jurlowa-Percht aus Russland auf dem Podium.

Hochfilzen/Österreich  - Das Sprint-Rennen der Damen beim Biathlon-Weltcup in Hochfilzen war im wahrsten Sinne des Wortes dominiert von Geschwindigkeit: Die Italienerin Wierer überrascht alle mit ihren schnellen Schüssen und sichert sich Platz eins. Die Finnin Kaisa Mäkäräinen landet als schnellste in der Loipe Rang zwei. Die beste Deutsche ist Vanessa Hinz mit Platz 11. 

  • Live-Ticker zum Biathlon-Weltcup 2018/19 in Hochfilzen
  • Sprint der Frauen am Donnerstag, 13. Dezember 2018
  • Alle Informationen und Zeitplan zum Biathlon-Weltcup 2018/19

>>> Live-Ticker aktualisieren <<<

Am Freitag, 14. Dezember, steht das Sprint-Rennen der Männer an. Ab 14.15 Uhr tickert chiemgau24.de wieder live.

Biathlon-Weltcup 2018/19: Der Sprint der Frauen in Hochfilzen:

Bei herrlichen Winterbedingungen sichert sich Vanessa Hinz in Hochfilzen als beste Deutsche den 11. Platz im Sprint der Damen. Franziska Hildebrand und Karolin Horchler belegen die Ränge 13 und 14. Preuß landet auf Rang 28, Weidel auf 46 und Herrmann auf 60. Damit ist sie vermutlich gerade noch reingerutscht in die Verfolgung am Samstag.

Die starke Schützin Anna Weidel ist die drittschnellste im Schießen. Denise Herrmann liefert die viertbeste Laufzeit aller Biathletinnen. Siegerin ist die Italienerin Dorothea Wierer - am Schießstand war sie mit Abstand die Schnellste. Wierer nahm hier Kaisa Mäkäräinen 21 Sekunden ab, die dafür aber am schnellsten in der Loipe unterwegs war. Die Finnin war auf den 7,5 Kilometern mehr als 20 Sekunden schneller als die Konkurrenz. Herrmann als beste Deutsche hat schon 29 Sekunden Rückstand.

Das Endergebnis: 1 Dorothea Wierer (mit 21:04.90) 2 Kaisa Mäkäräinen (+0.60s) 3 Ekaterina Yurlova (+24.40s) 4 Lisa Vittozzi (+25.30s) 5  Monika Hojnisz (+28.20s( 6 Iryna Krjuko (+38.50s) 7 Paulina Fialková (+43.80s) 8 Anais Chevalier (+45.40s) 9 Irina Starykh (+47.50s) 10 Anastasiya Kuzmina (+49.60s)

Unser Ticker vom Sprint der Damen in Hochfilzen zum Nachlesen: 

+++15.30 Uhr: Das Rennen ist beendet: Mit 0,6 Sekunden gewinnt die Italienerin Wierer vor der Finnin Mäkäräinen. Denise Herrmann landet auf Rang 60. Keine Deutsche ist unter den Top 10.

+++15.25 Uhr: Dorothea Wierer aus Italien gewinnt den fünften Weltcup-Sieg und den ersten im Sprint. Sie habe versucht Vollgas zu starten, weil sie gewusst habe, dass die finnische Konkurrentin, die Zweitplatzierte Kaisa Mäkäräinen, Vorsprung gehabt habe. 

+++15.21 Uhr: Daumendrücken für Herrmann zum stehenden Anschlag. Dennoch: Zwei Schießfehler. Fünf Scheiben von zehn hat sie insgesamt verfehlt. Es kommen nochmal 300 Meter Strafrunde obendrauf. Sie fällt damit weit nach hinten. Für Denise Herrmann wird die Verfolgung kaum zu schaffen sein. 

+++15.18 Uhr: Die Bedingungen sind nach wie vor traumhaft für die Biathleten im tief verschneiten Hochfilzen. Ein großes Glück für die Gemeinde in Tirol, dass sie sich in ein Winter-Wonder-Land verwandelt hat. 

+++15.17 Uhr: Drei Fehler für Herrmann sind sehr bitter, sie fällt auf Rang 82 zurück. Dennoch ist es wichtig für die Athletin, dass sie positiv nach vorne blickt.  

+++15.13 Uhr: Denise Herrmann ist nach wie vor bei den Strafrunden. Sie hat beim Schießen zu wenig reagiert, möglicherweise machten ihr die Einflüsse des Lichts zu schaffen. 

+++15.11 Uhr: Vanessa Hinz rutscht als beste Deutsche auf Rang 10, Platz 11 für Hildebrand und Horchler auf Platz 12. 

+++15.09 Uhr: Dorothea Wierer führt, gefolgt von der Finnin Mäkäräinen. Die Finnin ist laut Interview glücklich mit dem zweiten Platz. Sie habe sich gar nicht  so gut gefühlt, von daher sei sie zufrieden. Auf Platz 3 liegt die Polin Monika Hojnisz. 

+++15.04 Uhr: Karolin Horchler auf den letzten Metern Richtung Ziellinie. Mit 59,9 Sekunden klettert sie auf Rang 10. Ein gutes Ergebnis für Horchler. Wenn sie sich bis 15 hält, wäre das die halbe Norm. Vanessa Hinz ist auf Rang 8 aktuell beste Deutsche. 

+++15.02 Uhr: Franziska Hildebrand ist längst im Ziel und nun im Interview zu hören: Anders als in Pokljuka sei Hildebrand im Sprint durchlaufen können, letzte Woche seien ihr wertvolle Sekunden aus gesundheitlichen Gründen verloren gegangen. Sie habe ein muskuläres Problem im Bein. In Pokljuka sei die Strecke auch noch huckelig gewesen, "da erwischt es mich hin und wieder - ich weiß aber, dass es wieder weggeht". 

+++14.59 Uhr: Karolin Horchler gehört zu den neun Athletinnen, die fehlerfrei im Schuss waren, hier zeigt sich, wo ihre Stärke liegt. Die Italienerin Wierer hat ihr Schießergebnis mit 18 Sekunden noch einmal überholt - allerdings mit einem Fehler. Wierer liegt dennoch aktuell vorne. 

+++14.55 Uhr: Vanessa Hinz - im Moment auf Rang 8 - im Interview: Sie ist fürs erste zufrieden, es sei zwar nicht ganz so gut gelaufen wie vorige Woche in Slowenien. Insgesamt sei sie aber zufrieden. "Ich denke, ich war letztes Jahr besser aber mei, es geht mal so und mal so", erklärt Hinz. 

+++14.51 Uhr: Schnellschusseinlage von der Italienerin Dorothea Wierer. In unglaublichen 21 Sekunden trifft sie alles.

+++14.49 Uhr: Anna Weidel hat gerade den nächsten Fehler geschossen. Mäkäräinen ist im Ziel. Ihr Vorsprung: 37,9 Sekunden. Karolin Horchler zählt zu den sicheren Schützinnen am Schießstand - sie schießt fehlerfrei.

+++14.45 Uhr: Im Ziel sind momentan 14 Athletinnen. Die schnelle Finnin Kaisa Mäkäräinen liegt vorne. 

+++14.42 Uhr: Vanessa Hinz quält sich in der letzten Runde und ist bemüht um ein gutes Ergebnis. Auch Denise Herrmann ist inzwischen im Rennen. 

+++14.40 Uhr: Eine etwas überraschende Führung haben wir derzeit im zweiten Schießen. Die Weißrussin Irina Kryuko ist zweimal ohne Fehler, sie liegt mittlerweile aber hinter der Französin Anais Chevalier auf Platz 2. Hildebrand ist Fünfte, Preuß Siebte. 

+++14.34 Uhr: Franziska Hildebrand steht aktuell auf Platz 3. Das Trefferbild: sehr klar und gut. 

++14.31 Uhr: Vanessa Hinz brillierte am Schießstand und bleibt unter den 30 Sekunden und läuft auf Rang 7 gerade. Die nächste Deutsche, Anna Weidel, ist soeben gestartet. Preuß wurde inzwischen auf Platz 3 verdrängt. Es führt aktuell die Österreicherin Katharina Innerhofer. Auf Platz 2 liegt die Französin Anais Chevalier.

+++14.27 Uhr: Kaisa Mäkäräinen, die schnellste Läuferin ist im Rennen. 

+++14.26 Uhr: Franziska Hildebrand muss eine Strafrunde absolvieren. Ebenso wie Veronika Vitková. 

+++14.24 Uhr: Vanessa Hinz ist ebenfalls gestartet. Sie war in Pokljuka als 24. Platz im Sprint. Preuß ist derweil am Schießstand angekommen und liefert ein tolles erstes Ergebnis. Preuß geht mit diesem guten Schießen in Führung. 

+++14.20 Uhr: Die Lufttemperatur beträgt Minus 2 Grad, die Schneetemperatur Minus 6 - das sind beste Bedingungen für schnelle Skier. 

+++14.18 Uhr: Die zweite Deutsche ist gestartet: Franziska Hildebrand mit der Nummer 5. 

+++14.16 Uhr: Bei strahlendem Sonnenschein fiel der Startschuss für den Sprint der Damen im Winter-Wonder-Land Hochfilzen. Die ersten beiden Athletinnen sind gestartet. Und jetzt folgt Franziska Preuß! 

Die Startfolge im Sprint der Damen 

+++14.10 Uhr: Die Startreihenfolge der Damen in Hochfilzen: Als erstes startet die Tschechin Eva Puskarcikova, dicht gefolgt von der Slowakin Anastasiya Kuzmina und Franziska Preuß aus Deutschland. Preuß geht um 14.16 Uhr an den Start, Franziska Hildebrand um 14.17 Uhr, Vanessa Hinz startet um 14.22 Uhr, Anna Weidel um 14.31 Uhr, Karolin Horchler um 14.41 Uhr und Denise Herrmann um 15.04 Uhr als letzte Deutsche.  

+++14.03 Uhr: Die Wetterbedingungen im österreichischen Hochfilzen könnten wohl nicht besser sein, wie der Facebook-Seite "Biathlon Hochfilzen" zu entnehmen ist. Es gab reichlich Neuschnee.

+++13.57 Uhr: Im Sprint zählt die Geschwindigkeit: Die schnellste Biathletin gewinnt. Das bedeutet, dass jede Startnummer kann am Ende ganz oben stehen. Für jeden Schießfehler muss man "nur" in eine 150-Meter-Strafrunde und es wird eh nur zweimal geschossen. Gestartet wird im 30-Sekunden-Abstand.

+++13.40 Uhr: Den Damen-Sprint in Pokljuka am 8. Dezember hat ganz klar die Weltcup-Titelverteidigerin Kaisa Mäkäräinen aus Finnland dominiert. Mit 15 Sekunden Rückstand kam ihr nur die Italienerin Dorothea Wierer halbwegs nahe, die dafür aber aktuell Platz eins der Weltrangliste der Damen inne hat. Auf Platz drei landete in Pokljuka in Slowenien die Französin Justine Braisaz. 

+++13.21 Uhr: Herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker am frühen Donnerstagnachmittag. Noch eine knappe Stunde, dann startet der Sprint der Frauen in Hochfilzen. Die Startreihenfolge steht bereits: Als erstes geht die Tschechin Eva Puskarcikova ins Rennen. Ihr folgt auf Platz zwei die Slowakin Anastasiya Kuzmina und als dritte geht die deutsche Franziska Preuß ins Rennen. 

Vorbericht zum Sprint der Frauen in Hochfilzen:

Die Gemeinde im Bezirk Kitzbühel in Tirol war schon mehrfach Austragungsort von Weltmeisterschaften. Mit Hochfilzen verbinden viele die Weltmeisterschaft 2017, bei der Laura Dahlmeier ins Rampenlicht lief. Sie siegte in Einzel, Verfolgung und Massenstart und wurde mit Vanessa Hinz, Arnd Pfeiffer und Simon Schempp Erste in der Mixed-Staffel.

Der Sieg in der Damenstaffel zusammen mit Hinz, Maren Hammerschmidt und Franziska Hildebrand bedeutete die sechste Medaille für Dahlmeier in Hochfilzen. Laura Dahlmeier wird aus gesundheitlichen Gründen aber erst 2019 in den Biathlon-Weltcup eingreifen. 

Disziplin beim Biathlon-Weltcup 2018/19: Regeln zum Sprint der Damen

chiemgau24.de* tickert jedes Rennen im Biathlon-Weltcup live

7,5 Kilometer müssen die Frauen im Sprint-Rennen laufen. Zweimal wird geschossen, einmal liegend, einmal stehend. Ein Schießfehler wird mit einer 150-Meter-Strafrunde geahndet.

Gestartet wird, wie beim Einzel, im Abstand von 30 Sekunden. Wer im Ziel die kürzeste Zeit vorweisen kann, hat gewonnen. 

Lesen Sie hier: Alle Infos und der komplette Überblick zum Biathlon-Weltcup 2018/19

Der deutsche Kader für den Biathlon-Weltcup in Hochfilzen

Im deutschen Damen-Kader für Hochfilzen stehen Denise Herrmann, Franziska Hildebrand, Vanessa Hinz, Karolin Horchler, Nadine Horchler und Franziska Preuß.

Die Wetterlage vor dem Biathlon-Weltcup in Hochfilzen

Die Wetterprognosen stehen gut. Frau Holle hat auch schon für Hochfilzen zu rechnen. Die Temperaturen liegen zwischen Minus 6 und Minus 10 Grad. Mit der künstlichen Beschneiung wurde bereits begonnen, schon 1000 Kubikmeter neuer Schnee liegt auf den Pisten. Zu Engpässen komme es wohl nicht, die Depots seien voll, zeigen sich die Veranstalter zuversichtlich.

Am Freitag, 14. Dezember, geht es weiter mit dem Sprint der Herren ab 14.15 Uhr. Am Samstag, 15. Dezember, wird in Hochfilzen die Verfolgung ausgetragenHier geht's zum ganzen Programm des Biathlon-Weltcups im österreichischen Hochfilzen. Bis einschließlich Sonntag, den 16. Dezember, werden die Wettkämpfe ausgetragen.Schlusslicht bildet dann die Staffel

Biathlon-Weltcup 2018/19: Das komplette Programm

Datum

Ort

Wettkampfstätte

Disziplinen

1

2. bis 9. Dezember

Pokljuka/Slowenien

Biathlonstadion Pokljuka

Einzel, Sprint, Verfolgung, Mixed-Staffel, Single-Mixed-Staffel

2

13. bis 16. Dezember

Hochfilzen/Österreich

Langlauf- und Biathlonzentrum

Sprint, Verfolgung, Staffel

3

20. bis 23. Dezember

Nové Město/Tschechien

Vysočina Arena

Sprint, Verfolgung, Massenstart

4

10. bis 13. Januar

Oberhof/Deutschland

DKB-Ski-Arena

Sprint, Verfolgung, Staffel

5

16. bis 20. Januar

Ruhpolding/Deutschland

Chiemgau-Arena

Sprint, Massenstart, Staffel

6

24. bis 27. Januar

Antholz/Italien

Südtirol Arena

Sprint, Verfolgung, Massenstart

7

7. bis 10. Februar

Canmore/Kanada

Canmore Nordic Centre

Einzel, Massenstart, Staffel

8

14. bis 17. Februar

Salt Lake City/USA

Soldier Hollow

Sprint, Verfolgung, Mixed-Staffel, Single-Mixed-Staffel

WM

7. bis 17. März

Östersund/Schweden

Östersunds skidstadion

Einzel, Sprint, Verfolgung, Massenstart, Staffel, Mixed-Staffel, Single-Mixed-Staffel

10

21. bis 24. März

Oslo/Norwegen

Holmenkollen

Sprint, Verfolgung, Massenstart

mb

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare