10,1 Sekunden vor Frankreich

Dahlmeier führt deutsche Biathletinnen zum Staffelsieg

+
Laura Dahlmeier hat in Pokljuka mit der Staffel gesiegt. 

Pokljuka - Laura Dahlmeier hat zum Abschluss des Weltcups im slowenischen Pokljuka die deutschen Biathletinnen zum Staffelsieg geführt.

Mit einer Attacke in der letzten Abfahrt hängte die 23 Jahre alte Verfolgungs-Weltmeisterin Frankreichs Schlussläuferin Marie Dorin-Habert ab und durfte anschließend mit Vanessa Hinz, Franziska Hildebrand und Maren Hammerschmidt den Sieg bejubeln.

Über die 4 x 6 Kilometer leistete sich das deutsche Quartett im ersten Saison-Staffelrennen zwar neun Nachlader, hatte aber am Ende 10,1 Sekunden Vorsprung auf Frankreich. Rang drei ging an die Ukraine. Nach ihrem Doppel-Coup im Sprint und in der Verfolgung war es für Dahlmeier der dritte Sieg in Pokljuka im dritten Rennen.

Nach drei Nachladern übergab Hinz als Fünfte an Hildebrand, die 16 Sekunden auf die führenden Tschechinnen aufholen musste. Hildebrand übernahm nach einem fehlerfreien Schießen die Führung. Nach drei Extrapatronen und dem knappen Vermeiden der Strafrunde fiel die 29-jährige aber hinter die Ukraine zurück (+ 14,7 Sekunden).

Hammerschmidt setzte sich nach ihrem tadellosen Liegendschießen wieder an die Spitze, musste dann aber Frankreich vorbeiziehen lassen. So ging Dahlmeier 14 Sekunden hinter Dorin-Habert in die Loipe. Dahlmeier ging trotz zwischenzeitlichen Rückstandes kurz vor dem finalen Schießen an Dorin-Habert vorbei und behielt die Nerven.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Biathlon: Debakel für deutsche Damen, Herren mit Schadensbegrenzung
Biathlon: Debakel für deutsche Damen, Herren mit Schadensbegrenzung
Skispringen: Karl Geiger fliegt in Russland aufs Podest
Skispringen: Karl Geiger fliegt in Russland aufs Podest
Ski alpin: Viktoria Rebensburg siegt mit furiosem Lauf in Lake Louise
Ski alpin: Viktoria Rebensburg siegt mit furiosem Lauf in Lake Louise
Biathlon der Damen: Deutschland verpasst Podest in dramatischem Finish
Biathlon der Damen: Deutschland verpasst Podest in dramatischem Finish

Kommentare