Zum Start im neuen Weltcup-Winter

Deutsches Skisprung-Team holt ersten Podestplatz - Zweiter Platz in Wisla

+
Im Teamwettbewerb von Wisla sprangen die DSV-Adler auf Platz zwei.

Zum Start im neuen Weltcup-Winter holte das deutsche Skisprung-Team bereits seinen ersten Podestplatz.  Im Teamwettbewerb von Wisla sprangen die DSV-Adler auf Platz zwei.

Wisla - Die deutschen Skispringer haben gleich zum Start in den neuen Weltcup-Winter die erste Podestplatzierung geholt. Im Teamwettbewerb von Wisla sprangen die DSV-Adler in der Besetzung Karl Geiger, Markus Eisenbichler, Stephan Leyhe und Richard Freitag auf Platz zwei hinter den Polen, die am Ende etwa sechs Meter vor dem deutschen Quartett lagen. Schlussmann Freitag verlor im letzten von acht Durchgängen deutlich auf Überflieger Kamil Stoch, der seinem Team damit den Sieg sicherte.

Biathlon-Weltcup (IBU World Cup) 2018/2019: Kompletter Überblick über die Biathlon-Saison der Herren und Damen

„Wir wollten auf das Podium kommen. Es war cool, dass wir bis zum letzten Springer ein Duell liefern konnten. Kamil Stoch war aber eine Klasse stärker“, sagte Bundestrainer Werner Schuster in der ARD. Zuvor hatte der extrem starke Leyhe mit dem siebten Sprung die Führung erobert und Hoffnungen auf den ersten Sieg befeuert. Mit deutlichem Abstand Dritter wurde Österreich, der Topfavorit aus Norwegen musste nach einer Disqualifikation von Robert Johansson schon nach einem Durchgang alle Hoffnungen auf den Sieg begraben.

Bundestrainer Werner Schuster hatte auf den in der Qualifikation schwachen Andreas Wellinger verzichtet. „Andi wird weiterkämpfen, er ist ein hervorragender Skispringer. Es läuft halt nicht ganz so optimal“, merkte Schuster an. Den dritten Platz belegte Österreich. Topfavorit Norwegen war wegen eines illegalen Anzugs von Robert Johansson schon im ersten Durchgang ausgeschieden.

Lesen Sie auchATP-Finale: Zverev sensationell im Endspiel - Halbfinalsieg über Rekordchampion Federer.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Ski Alpin: Herren-Weltcup in Gröden 2018 heute live im TV und im Live-Stream
Ski Alpin: Herren-Weltcup in Gröden 2018 heute live im TV und im Live-Stream
Biathlon-Weltcup im Live-Ticker: Doll mit Top-Leistung auf Platz 3 hinter Fourcade und Bö 
Biathlon-Weltcup im Live-Ticker: Doll mit Top-Leistung auf Platz 3 hinter Fourcade und Bö 
Biathlon-Weltcup: Die junge Anna Weidel überrascht - Mäkäräinen konkurrenzlos
Biathlon-Weltcup: Die junge Anna Weidel überrascht - Mäkäräinen konkurrenzlos
Biathlon-Weltcup im Live-Ticker: Nach dem Sprint-Erfolg - kann Doll auch heute jubeln?
Biathlon-Weltcup im Live-Ticker: Nach dem Sprint-Erfolg - kann Doll auch heute jubeln?

Kommentare