Frenzel siegt in Ramsau

Dreifacherfolg für deutsche Kombinierer

+
Das Trio Johannes Rydzek (li.), Fabian Riessle (mi.) und Eric Frenzel ist derzeit das Maß aller Dinge in der Nordischen Kombination. 

Ramsau - Olympiasieger Eric Frenzel hat die sagenhafte Erfolgsserie der deutschen Kombinierer fortgesetzt und den zweiten Weltcup-Wettbewerb in Ramsau/Österreich gewonnen.

Einen Tag nach dem deutschen Vierfachsieg mit Johannes Rydzek an der Spitze führte der 28 Jahre alte Frenzel (Oberwiesenthal) einen deutschen Dreifach-Triumph an und siegte vor Fabian Rießle (Breitnau), der an seinem 26. Geburtstag 0,8 Sekunden zurücklag, und dem Oberstdorfer Vinzenz Geiger (+23,4), der erstmals das Podest erreichte.

Rydzek (Oberstdorf) musste sich diesmal mit Platz neun (+41,2) begnügen, verteidigte damit aber das Gelbe Trikot des Gesamtweltcup-Führenden vor Frenzel erfolgreich. Routinier Björn Kircheisen (Johanngeorgenstadt) kam als Zehnter (+41,6) als fünfter Deutscher in die Top 10.

Damit sind die deutschen Kombinierer auch nach sieben Saisonrennen des WM-Winters noch ungeschlagen. Je deimal siegten Rydzek und Frenzel, zudem gewannen sie mit dem DSV-Team den Staffelwettbewerb in Lillehammer. Die Weltmeisterschaften finden vom 22. Februar bis 5. März im finnischen Lahti statt.

sid

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare