Winterspiele in Peking

Eiskunstläuferin Schott erfüllt Olympia-Norm

Nicole Schott
+
Qualifizierte sich für die Olympischen Winterspiele: Nicole Schott.

Die fünfmalige deutsche Eiskunstlauf-Meisterin Nicole Schott hat die Qualifikationsnorm für die Olympischen Winterspiele vom 4. bis 20. Februar 2022 in Peking erfüllt.

München - Wie die Deutsche Eislauf-Union mitteilte, konnte die in Oberstdorf trainierende Schott mit Platz vier bei einem Wettkampf am vergangenen Wochenende in Warschau die Olympia-Vorgabe deutlich übertreffen.

Damit haben die deutschen Eiskunstläufer bisher in drei Disziplinen - im Paarlauf, Eistanz und bei den Frauen - die Kriterien für den Start bei den Peking-Spielen erreicht. Bei den Herren schaffte Paul Fentz (Berlin) die Normerfüllung nicht.

Die DEU erhofft sich noch einen weiteren Olympia-Startplatz im Team-Wettkampf, der nur bei Olympischen Winterspielen ausgetragen wird. Die Entscheidung, welche Verbände sich dafür qualifizieren, wird nach dem Grand-Prix-Final am 12. Dezember in Osaka/Japan vom Eiskunstlauf-Weltverband ISU bekanntgegeben. dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Neuer Ski-Alpin-Gott gibt selbst ARD-Experte Rätsel auf - mit 24 Jahren Favorit auf mehrere Olympia-Medaillen
Wintersport
Neuer Ski-Alpin-Gott gibt selbst ARD-Experte Rätsel auf - mit 24 Jahren Favorit auf mehrere Olympia-Medaillen
Neuer Ski-Alpin-Gott gibt selbst ARD-Experte Rätsel auf - mit 24 Jahren Favorit auf mehrere Olympia-Medaillen
„Mein Körper kämpft seit längerem“: Deutsche Biathletin sagt Olympia ab und spricht über Diagnose
Wintersport
„Mein Körper kämpft seit längerem“: Deutsche Biathletin sagt Olympia ab und spricht über Diagnose
„Mein Körper kämpft seit längerem“: Deutsche Biathletin sagt Olympia ab und spricht über Diagnose
Tragisches Unglück: Ski-Ikone trauert um ihren Bruder - „Bricht einem das Herz“
Wintersport
Tragisches Unglück: Ski-Ikone trauert um ihren Bruder - „Bricht einem das Herz“
Tragisches Unglück: Ski-Ikone trauert um ihren Bruder - „Bricht einem das Herz“

Kommentare