US-amerikanische Olympiasiegerin

Mikaela Shiffrin: Alle Infos zum Ski-Star aus den USA – Karriere und Erfolge

Ski-Weltcup in Sölden Mikaela Shiffrin aus den USA jubelt
+
Mikaela Shiffrin aus den USA jubelt

Mikaela Shiffrin ist eine Skirennläuferin, die in mehreren Disziplinen antritt. Dabei erzielt sie die meisten Siege im Slalom.

Aspen – Am 27. November 2011 trat Mikaela Shiffrin im US-amerikanischen Ski-Zentrum in den Rocky Mountains zum vierten Mal in ihrer Karriere in einem Weltcup-Rennen an. Sie erreichte in diesem Slalom-Wettbewerb den achten Platz und sicherte sich damit zum ersten Mal Punkte in der Weltcup-Wertung. Dieser Erfolg war ein wichtiger früher Meilenstein in der mittlerweile über zehn Jahre andauernden Karriere der Skirennläuferin.

Mikaela Shiffrin: Herkunft und Beginn der Karriere der Skirennläuferin

Mikaela Shiffrin kam am 13. März 1995 in Vail im US-Bundesstaat Colorado zur Welt. Der Lebenslauf der Skirennläuferin war durch die Tatsache gekennzeichnet, dass sie in eine wintersportbegeisterte Familie hineingeboren wurde: Sowohl ihre Eltern, Jeff und Eileen, als auch ihr älterer Bruder Taylor nahmen regelmäßig an Skiwettbewerben teil. Mikaela und Taylor besuchten die Burke Mountain Academy, ein renommiertes Sportinternat, das als Kaderschmiede für künftige Ski-rofis gilt.

Mikaela Shiffrin war bereits in ihrer Jugend erfolgreich. Sie erzielte unter anderem in den folgenden Ski-Rennen Siege:

  • 2008 Whistler Cup (1. Platz im Riesenslalom und in der Kombination)
  • 2010 Trofeo Topolino (1. Platz im Slalom und Riesenslalom)
  • 2010 FIS-Rennen in Panorama (1. Platz in der Kombination)

Mikaela Shiffrin: Erste bedeutende Erfolge der Skirennläuferin

Mikaela Shiffrin trat 2011 zum ersten Mal in einem Weltcup-Rennen an, indem sie am Slalom- und Riesenslalom-Wettbewerb in Spindleruv Mlyn in Tschechien teilnahm. Im gleichen Jahr sicherte sich die Skirennläuferin den US-amerikanischen Meistertitel im Slalom. Bereits im ersten Jahr ihrer Profi-Karriere spezialisierte sich Mikaela Shiffrin auf die Disziplinen Slalom und Riesenslalom.

2011 konnte die 16-jährige Skirennläuferin erstmals Punkte in der Weltcupwertung beim Rennen in Aspen im Slalom als Achtplatzierte erreichen. 2012 wurde sie erneut US-amerikanische Meisterin in derselben Disziplin.

Mikaela Shiffrin: Die Karriere der Skirennläuferin von 2012 bis 2016

In den folgenden Jahren konnte sich Mikaela Shiffrin als eine der Top-Skirennläuferin in den internationalen Wettbewerben etablieren. Ihren ersten Sieg im Weltcup erreichte Mikaela Shiffrin am 20. Dezember 2012 im schwedischen Are in der Disziplin Slalom. In der Saison 2012/2013 gelangen der Skirennläuferin weitere Siege bei wichtigen Rennen, unter anderem gewann sie diese Wettbewerbe im Slalom der Damen:

  • Weltcup in Zagreb am 4. Januar 2012
  • Weltcup-Gesamtsieg der Skisaison 2012/2013
  • Weltmeisterschaft 2013 in Schladming

2014 nahm Mikaela Shiffrin das erste Mal an Olympischen Winterspielen teil, die in jenem Jahr im russischen Sotschi durchgeführt wurden. Sie gewann die Goldmedaille im Slalom und wurde damit zur jüngsten Olympiasiegerin aller Zeiten in dieser Disziplin. Sie trat auch im Riesenslalom an und wurde Fünfte in diesem Wettbewerb.

Die Skirennläuferin setzte ihre Karriere fort, indem sie sich 2015 ihren zweiten Weltmeistertitel im Slalom in Beaver Creek holte. In der Saison 2015/2016 musste Mikaela Shiffrin aufgrund einer schweren Verletzung bei einigen Weltcup-Rennen pausieren. Sie konnte dennoch diese Saison als Vierte beenden.

Mikaela Shiffrin: Der weitere Verlauf ihrer Karriere bis zur Gegenwart

Die Skirennläuferin nahm 2017 zum dritten Mal an Weltmeisterschaften statt, die damals in St. Moritz stattfanden. Sie sicherte sich dabei die Silbermedaille im Riesenslalom sowie Gold im Slalom. In den folgenden Jahren entwickelte sich die Kombination zu einer der Disziplinen, in denen die Skirennläuferin erfolgreich war.

Auch bei den Olympischen Winterspielen 2018, die von China ausgetragen wurden, konnte Mikaela Shiffrin zwei Medaillen gewinnen. Dabei handelte es sich um Gold im Riesenslalom sowie Silber in der Alpinen Kombination. Weitere Weltmeistertitel folgten in der Karriere der Skirennläuferin, unter anderem Gold im Super-G und im Slalom bei der Weltmeisterschaft im schwedischen Are 2019.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Kitzbühel-Slalom heute live im TV und Stream: Hier sehen Sie die Streif-Events am Wochenende
Wintersport
Kitzbühel-Slalom heute live im TV und Stream: Hier sehen Sie die Streif-Events am Wochenende
Kitzbühel-Slalom heute live im TV und Stream: Hier sehen Sie die Streif-Events am Wochenende
Ski-Star lehnt Impfung ab und wird positiv getestet: Vize-Weltmeisterin in Isolation
Wintersport
Ski-Star lehnt Impfung ab und wird positiv getestet: Vize-Weltmeisterin in Isolation
Ski-Star lehnt Impfung ab und wird positiv getestet: Vize-Weltmeisterin in Isolation
Kitzbühel: Sensation im Slalom! Absoluter Außenseiter schreibt Geschichte
Wintersport
Kitzbühel: Sensation im Slalom! Absoluter Außenseiter schreibt Geschichte
Kitzbühel: Sensation im Slalom! Absoluter Außenseiter schreibt Geschichte
Mega-Comeback? Verrückte Streif-Wette zwischen Neureuther und Hirscher: „Felix, du bist der Nächste!“
Wintersport
Mega-Comeback? Verrückte Streif-Wette zwischen Neureuther und Hirscher: „Felix, du bist der Nächste!“
Mega-Comeback? Verrückte Streif-Wette zwischen Neureuther und Hirscher: „Felix, du bist der Nächste!“

Kommentare