Er wäre dann fast 38

Neureuther schließt Olympiastart 2022 nicht mehr aus

+
Felix Neureuther

Ski-Rennläufer Felix Neureuther schließt einen Start bei den Olympischen Spielen 2022 in Peking nicht mehr aus.

Ski-Rennläufer Felix Neureuther schließt einen Start bei den Olympischen Spielen 2022 in Peking nicht mehr aus. Am Freitag unterschrieb der 34-Jährige am Vorabend des Weltcup-Auftakts im österreichischen Sölden eine Vereinbarung mit seinem Ausrüster (Nordica) für die kommenden vier Winter und erklärte dabei, die nächsten Winterspiele seien "im Hinterkopf", er wolle "nicht ausschließen", dort teilzunehmen.

Er wäre knapp 38 Jahre alt

Die Jahreszahl 2022 auf der Vereinbarung "ist nicht nur eine Zahl, damit da etwas steht", versicherte Neureuther, "Fakt ist, dass da ein längerfristiges Ziel dahinter ist". In Peking wäre der beste deutsche Ski-Rennläufer knapp 38 Jahre alt. Neureuther schränkte ein, dass er selbstverständlich bis dahin gesund bleiben müsse "und die Familie mitspielt". Er ist Vater einer einjährigen Tochter.

Bei Olympischen Spielen hat Neureuther bislang keine Medaille gewonnen. Die Spiele im Februar in Pyeongchang hatte er wegen eines Kreuzbandrisses im vergangenen November verpasst. Bei Weltmeisterschaften gewann er bislang im Slalom einmal Silber (2013) und zweimal Bronze (2015 und 2017).

SID

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ski Alpin: Herren-Weltcup in Gröden 2018 heute live im TV und im Live-Stream
Ski Alpin: Herren-Weltcup in Gröden 2018 heute live im TV und im Live-Stream
Biathlon-Weltcup im Live-Ticker: Doll mit Top-Leistung auf Platz 3 hinter Fourcade und Bö 
Biathlon-Weltcup im Live-Ticker: Doll mit Top-Leistung auf Platz 3 hinter Fourcade und Bö 
Biathlon-Weltcup im Live-Ticker: Peiffer kämpft um Rang 2 - und gewinnt
Biathlon-Weltcup im Live-Ticker: Peiffer kämpft um Rang 2 - und gewinnt
Biathlon-Weltcup: Die junge Anna Weidel überrascht - Mäkäräinen konkurrenzlos
Biathlon-Weltcup: Die junge Anna Weidel überrascht - Mäkäräinen konkurrenzlos

Kommentare