Erfolgreich im Skispringen

Severin Freund: Alle Infos zum deutschen Skispringer – Karriere und Erfolge

Severin Freund
+
Severin Freund nach einem Sprung

Der Skispringer Severin Freund hat mit dem deutschen Team eine olympische Goldmedaille gewonnen. Darüber hinaus kann er zahlreiche Erfolge bei Weltmeisterschaften verzeichnen.

Berlin – Am 8. Mai 2014 zeichnete der Deutsche Bundespräsident Joachim Gauck den Skispringer Severin Freund mit dem Silbernen Lorbeerblatt aus. Der Sportler wurde auf diese Weise geehrt, weil er bei den Olympischen Winterspielen im russischen Sotschi, die im gleichen Jahr stattfanden, mit der deutschen Mannschaft die Goldmedaille im Teamwettbewerb gewonnen hatte.

Severin Freund: Die Herkunft, Kindheit und Familie des Skispringers

Der Skispringer Severin Freund wurde am 11. Mai 1988 im niederbayerischen Freyung geboren. Bereits in frühen Jahren widmete er sich dem Skisport. Als Kind war er zunächst von der nordischen Kombination begeistert, wandte sich jedoch Mitte der 90er-Jahre dem Skispringen zu. Ab 2002 begann Severin Freund, an größeren Jugend-Skisprung-Wettbewerben teilzunehmen. Seine Familie unterstützt ihn bis heute intensiv bei der professionellen Ausübung dieses Sports. Den größten Erfolg in der ersten Altersklasse erreichte Severin Freund im Jahre 2008 im polnischen Zakopane, als er mit der deutschen Mannschaft die dort ausgetragene Skisprung-Junioren-WM gewann.

Severin Freund: Die Anfänge der professionellen Karriere des Skispringers

Severin Freund begann seinen Lebenslauf als Skisprung-Profi 2007. In diesem Jahr gewann der Skispringer die Deutschen Meisterschaften, die in Winterberg im Sauerland ausgetragen wurden. Im Dezember 2007 nahm er an seinem ersten Springen als Teammitglied der Deutschen Weltcup-Mannschaft teil. Der Skisprung-Wettbewerb fand im Schweizer Engelberg statt.

Der Skispringer Severin Freund: Die erfolgreichste Phase seiner Karriere

Die Serie seiner Erfolge begann mit seinem ersten Weltcup-Sieg, den er am 15. Januar 2011 in Sapporo (Japan) erreichte. Nur sechs Tage später folgt eine Platzierung als Dritter beim Weltcup-Springen in Zakopane. Am 30. Januar 2011 gewann er in Willingen seinen zweiten Weltcup-Sieg auf der bekannten Mühlenkopfschanze.

2011 trat Severin Freund beim Teamwettbewerb der Nordischen Skiweltmeisterschaften an, die in Oslo ausgetragen wurde. Gemeinsam mit diesen Skispringern errang Severin Freund die Bronzemedaille:

  • Martin Schmitt
  • Michael Uhrmann
  • Michael Neumayer

Die im gleichen Winter stattfindenden Deutschen Meisterschaften gewann Severin Freund im Einzel- und Teamwettbewerb.

Wegen eines Bandscheibenvorfalls musste der Skispringer in der Folgezeit pausieren. Im September 2012 nahm er erstmals wieder an einem Springen teil und wurde Zweiter auf der Schanze in Hinzenbach.

In den folgenden Monaten und Jahren verbuchte Sven Freund unter anderem diese Erfolge:

  • Deutscher Einzelmeister 2012
  • Bronzemedaille im Mixed-Springen und Silbermedaille im Teamwettbewerb bei den Nordischen Skiweltmeisterschaften 2013
  • Goldmedaille im Mannschaftsspringen bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi (gemeinsam mit Marinus Kraus, Andreas Wank sowie Andreas Wellinger)
  • Skiflug-Weltmeister 2014
  • Mixed-Titel bei den Nordischen Skiweltmeisterschaften 2015

Der Skispringer Severin Freund: Der Verlauf seiner Karriere seit 2016

Severin Freund musste sich 2016 einer größeren Operation an der Hüfte unterziehen. Danach nahm er an mehreren Weltcup-Wettbewerben teil, zog sich jedoch nach einem Kreuzbandriss Anfang 2017 erneut aus dem aktiven Skispringen zurück. Der Sportler konnte erst im September 2018 wieder an Springen teilnehmen. Im Winter 2019 wurde eine Operation des Meniskus erforderlich. Im Februar 2020 nahm der Skispringer seine sportlichen Aktivitäten bei internationalen Wettkämpfen wieder auf. Im gleichen Jahr wurde er Deutscher Meister mit der Mannschaft und belegte in der Einzelwertung den fünften Platz. Seit dieser Zeit gelang Severin Freund bis heute (Stand November 2021) keine Platzierung auf Top-Rängen bei bedeutenden Wettbewerben.

Severin Freund: Die Mütze als Glücksbringer und Markenzeichen des Skispringers

Severin Freund trägt bei wichtigen Wettbewerben stets eine in Rosa gehaltene Mütze mit blauem Rand und blauem Bommel. Sie wird ihm vom Sponsor Manner, einem österreichischen Süßwarenhersteller, zur Verfügung gestellt und trägt dessen Schriftzug auf der Vorderseite. Der Skispringer Severin Freund zeigt sich auch bei anderen Veranstaltungen häufig mit dieser Kopfbedeckung.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

„Mein Körper kämpft seit längerem“: Deutsche Biathletin sagt Olympia ab und spricht über Diagnose
Wintersport
„Mein Körper kämpft seit längerem“: Deutsche Biathletin sagt Olympia ab und spricht über Diagnose
„Mein Körper kämpft seit längerem“: Deutsche Biathletin sagt Olympia ab und spricht über Diagnose

Kommentare