Ski-WM: Diese Nationen holten die meisten Medaillen

+
Die deutschen Skirennläuferinnen Maria Riesch (l) und Kathrin Hölzl zeigen ihre Goldmedaillen, die sie bei der Alpinen Ski Weltmeisterschaft 2009 in Val d'Isere in Slalom (Riesch) und Riesenslalom (Hölzl) gewonnen haben.

Garmisch-Partenkirchen - Welche Nationen haben bei alpinen Ski-Weltmeistreschaften die meisten Medaillen abgeräumt? Das erfahren Sie hier. Deutschland liegt im ewigen Medaillenspiegel ziemlich weit vorne.

Die bislang letzten Goldmedaillen für Deutschland haben Maria Riesch und Kathrin Hölzl 2009 bei der Ski-WM im französischen Val-d’Isère geholt. Im ewigen Medaillenspiegel belegt Deutschland einen Top-Rang.

In der Fotostrecke zeigen wir Ihnen Sie die Top 22 der Nationen, die bislang an alpinen Ski-Weltmeisterschaften teilgenommen haben. Natürlich hoffen wir, dass bei der Ski-WM 2011 in Garmisch-Partenkirchen noch etliche Medaillen für Deutschland dazukommen!

fro

Auch interessant

Meistgelesen

Dreßen erneut famos: Podiums-Erfolg bei umstrittenem Super-G
Dreßen erneut famos: Podiums-Erfolg bei umstrittenem Super-G
Biathlon-Paukenschlag: Russland droht Olympia-Disqualifikation - Deutschland könnte profitieren
Biathlon-Paukenschlag: Russland droht Olympia-Disqualifikation - Deutschland könnte profitieren
Philipp Horn im Interview: Die WM ist für mich eine Zugabe
Philipp Horn im Interview: Die WM ist für mich eine Zugabe
Skispringen: Geiger fällt im Windchaos zurück, Kraft siegt
Skispringen: Geiger fällt im Windchaos zurück, Kraft siegt

Kommentare