Ski-WM: Fast 5000 Fans mehr bei den Slalom-Rennen

+
Die Vorbereitungen zur Ski-WM laufen auf Hochtouren.

Garmisch-Partenkirchen - Die Gemeinde Garmisch-Partenkirchen erlaubt für die beiden Slalom-Wettbewerbe bei der Ski-Weltmeisterschaft 5000 Besucher mehr als bislang geplant.

Das berichtet der Münchner Merkur in seiner Wochenendausgabe. Wegen der Tragöde bei der Love-Parade in Duisburg, bei der 21 Menschen starben, hatte es im Vorfeld der WM eine Sicherheitsdebatte gegeben. Als Konsequenz waren zunächst nur 10.000 Besucher am Gudiberg und an der Kandahar-Abfahrt erlaubt worden.

Am Freitag teilte die Gemeinde den Veranstaltern mit, dass 15.000 Zuschauer zugelassen werden. Mediendirektor Gerd Rubenbauer reagierte erfreut: "Wir sind begeistert, das wird die Stimmung kräftig anheizen." Der Ansturm auf die Tickets ist sehr groß: Für das Rennen der Damen am 19. Februar gibt es 47.000 Kartenwünsche, für das der Herren am Tag danach 40.000.

Auch interessant

Kommentare