World Team Challenge

So sehen Sie Biathlon auf Schalke heute live im TV und im Livestream

+
Beim Biathlon auf Schalke 2017 werden 16 Weltklasse-Sportler teilnehmen.

Beim Biathlon auf Schalke 2017 werden 20 Weltklasse-Sportler teilnehmen. So sehen Sie den Wettkampf heute live im TV und im Live-Stream.

Update vom 9. Januar: Schon wieder ein Biathlon-Großevent in Deutschland: In diesem Text erfahren Sie, wie Sie diese Woche die Wettbewerbe von Ruhpolding im TV und Livestream sehen können.

Update vom 3. Januar: Am Wochenende steht das nächste Biathlon-Highlight im TV an: In Oberhof kämpfen die Skijäger vor stimmungsvoller Kulisse um Weltcup-Punkte. Wie Sie die Rennen im TV und im Livestream verfolgen können, erfahren Sie in diesem Artikel.

Gelsenkirchen - Biathlon gehört seit langen Jahren zu den Lieblings-TV-Sportarten der Deutschen. Ein großes Stück (Fernseh-)Tradition besitzt mittlerweile auch ein außergewöhnliches Rennen, ausgerechnet im eher flachen und schneearmen Ruhrgebiet: Kurz vor dem Jahreswechsel treffen sich in der Arena auf Schalke alljährlich die Biathlon-Stars zum „World Team Challenge“. Am heutigen 28. Dezember 2017 findet der Biathlon auf Schalke ab 18.00 Uhr wieder statt.

Punkte für den Weltcup gibt es dabei zwar nicht zu gewinnen. Dafür ist die Szenerie einzigartig: Einmal um das Stadion des FC Schalke 04 herum und einmal hindurch skaten die Biathlon-Cracks. Und geschossen wird unter den Augen mehrer zehntausend Zuschauer, dort, wo sonst die Kicker des FC Schalke 04 um Bundesliga-Punkte kämpfen.

Sie wollen den Biathlon auf Schalke 2017 heute mitverfolgen? Wir verraten Ihnen in diesem Artikel, wie Sie den Wettkampf live im TV und im Internet per Livestream sehen können.

Biathlon auf Schalke live im TV: Fest im Programm seit 2002

Ganz neu ist der Biathlon im Fußballstadion nicht mehr. Schon seit 2002 sind die Skijäger jedes Jahr auf Schalke zu Gast. Zuvor gab es ein ähnliches Event in Ruhpolding. Mittlerweile hat sich das Rennen der Mixed-Staffeln im Ruhrgebiet etabliert: 2016 kamen knapp 42.000 Zuschauer nach Gelsenkirchen. Nach Angaben der Veranstalter ist das Rennen damit das „weltgrößte Biathlon-Event“. 

Denkwürdig geriet aus deutscher Sicht vor allem die Ausgabe des Jahres 2012. Damals lief Magdalena Neuner auf Schalke ihr Abschiedsrennen. Bis zu 5,5 Millionen Fernsehzuschauer verfolgten damals das „Goodbye“ der Ausnahmebiathletin. Das ist mittlerweile fünf Jahre her... Was sie aktuell für ihre Zukunft plant, verriet Magdalena Neuner im Spätsommer der tz in einem Interview.

Eine Abweichung vom üblichen Veranstaltungstermin gab es übrigens 2010. Aus einem für ein Biathlon-Rennen ziemlich skurrilen Grund. Damals gab heftige Schneefälle in Gelsenkirchen, die sogar das Dach der Schalker Arena beschädigten. Der sonst für Wintersport so dringend benötigte Schnee wurde hier also zum Störfaktor. Das Rennen konnte erst Ende März 2011 nachgeholt werden.

Biathlon auf Schalke heute live im TV: Das sind die Regeln des Rennens

Zum Weltcup-Zirkus gehört das Rennen nicht. Also sind heute auch ein paar Besonderheiten möglich. An den Start gehen auf Schalke zehn Mixed-Teams: Jeweils ein Mann und eine Frau bilden ein Team. Oft, aber nicht zwingend, treten beide im Weltcup für die selbe Nation an.

Ungewohnt sind die kurzen Runde: Nur gut 1,2 Kilometer ist ein Umlauf lang. Die Damen laufen vier, die Herren fünf Runden, nach jeder Runde wird geschossen. Wer dabei eine Scheibe verfehlt, muss direkt - ohne Nachlade-Gelegenheit - in eine rund 75 Meter lange Strafrunde.

Gewonnen hat, wer am Ende zweier Mini-Rennen als erster ins Ziel kommt: Auf ein Massenstart-Rennen folgt ein Verfolgungsrennen, in das teilweise die Vorsprünge aus dem Massenstart übernommen werden.

Biathlon auf Schalke live im TV: Diese Stars sind 2017 dabei

Das wohl Wichtigste für die deutschen Biathlon-Fans: 2017 ist auf Schalke einer ihrer großen Lieblinge mit dabei. Laura Dahlmeier, frisch gekürte Sportlerin des Jahres 2017, wird heute zusammen mit Benedikt Doll aus Titisee-Neustadt antreten. Mit Franziska Hildebrand und Erik Lesser ist auch noch ein zweites deutsches Duo mit dabei. Dafür fehlen allerdings die Titelverteidiger: Simon Schempp und Vanessa Hinz treten dieses Jahr nicht an.

Laura Dahlmeiers Formkurve zeigte zuletzt wieder nach oben

Kurzfristig ist auch noch ein weiterer alter Bekannter ins Teilnehmerfeld gerutscht. Nach dem Ausfall von Jakov Fak wird Michael „Ebs“ Rösch zusammen mit der Ukrainerin Julija Dschyma an den Start gehen. Der gebürtige Sachse läuft allerdings seit 2014 für Belgien.

Die zehn Teilnehmer-Teams 2017 im Überblick:

  • Laura Dahlmeier & Benedikt Doll (Deutschland)
  • Franziska Hildebrand & Erik Lesser (Deutschland)
  • Lisa Hauser & Julian Eberhard (Österreich) 
  • Rosanna Crawford & Brendan Green (Kanada)
  • Fuyuko Tachizaki & Mikito Tachizaki (Japan)
  • Eva Puskarčíková & Ondřej Moravec (Tschechien) 
  • Ekaterina Yurlova & Alexey Volkov (Russland) 
  • Anaïs Bescond & Emilien Jacquelin (Frankreich) 
  • Julija Dschyma & Michael "Ebs" Rösch (Ukraine/Belgien) 
  • Karin Oberhofer & Windisch Dominik (Italien)

Biathlon auf Schalke: So sehen Sie das Event 2017 heute live im TV

Fernsehzuschauer haben 2017 einen besonderen Luxus, wenn Sie den World Team Challenge auf der Mattscheibe verfolgen wollen. Denn gleich zwei Sender zeigen das Rennen.

So übertragt das Erste heute ab 18.00 Uhr live aus der Arena auf Schalke. Michael Antwerpes wird moderieren, Christian Dexne den Wettbewerb kommentieren. Bis 19.50 Uhr bleibt das Erste auf Sendung.

Alternativ zeigt heute auch Eurosport 1 das Event. Start ist hier 15 Minuten später, um 18.15 Uhr. Dafür dauert die Übertragung bei Eurosport bis Punkt 20.00 Uhr. Kommentieren wird hier Sigi Heinrich. Um 23.05 Uhr gibt es auch nochmal eine gekürzte Wiederholung der Sendung.

Biathlon auf Schalke: So sehen Sie das Event 2017 heute im Livestream

Auch im Internet wird der Biathlon-Abend von Schalke heute zu sehen sein. Das Erste bietet sein laufendes Programm in der ARD-Mediathek im kostenlosen Stream an. Auch mit Smartphone und Tablet ist die Übertragung heute zu empfangen. Die Mediathek-App der ARD können sich Android-Nutzer im Google Play Store und Apple-Kunden im iTunes-Store gratis herunterladen.

Eurosport 1 stellt sein Programm - inklusive der Biathlon-Übertragung - ebenfalls als Stream ins Netz. Allerdings ist hier eine Anmeldung nötig, um die Übertragung per PC oder Laptop online abrufen zu können. Kosten fallen für die Biathlon-Sendung aber nicht an, anders als etwa bei den Bundesliga-Übertragungen im „Eurosport-Player“.

Um das Rennen auf mobilen Devices via Eurosport sehen zu können, müssen Kunden heute allerdings doch auf besagten Eurosport-Player zurückgreifen. Ihn gibt es ebenfalls bei Google Play (Android) und über iTunes (iOS). Der Jahrespass für den Player kostet 49,99 Euro.

Wichtig: Die Streams sind heute wieder nur aus Deutschland abrufbar. Das heißt, aus dem Ausland sind die Angebote nicht zu nutzen. Allerdings gibt es Schlupflöcher. Wer ein VPN (Virtual Private Network) auf dem PC oder Tablet installiert, kann sich eine deutsche Internet-Adresse einstellen - unabhängig vom tatsächlichen Aufenthaltsort. Beliebte VPN-Dienste sind vyprVPN, IPVanish, Hide My Ass und Hotspot Shield.

Das Ganze ist allerdings eine rechtliche Grauzone. Wir haben in diesem Artikel für Sie aufbereitet, wie ein Jurist das Umgehen des Geoblockings bewertet.

Acht geben sollten Sie so oder so auf eine stabile W-Lan-Verbindung, wenn Sie das Rennen unterwegs im Stream auf dem Smartphone oder Tablet sehen. Streams können große Datenmengen benötigen und so schnell Ihr Datenvolumen aufzehren oder gar zusätzliche Kosten auflaufen lassen.

Biathlon auf Schalke: Die Gewinner der vergangenen Jahre

Jahr

Sieger

2016

Vanessa Hinz

Simon Schempp

Deutschland

2015

Marie Dorin-Habert

Martin Fourcade

Frankreich

2014

Walentyna Semerenko

Serhij Semenow

Ukraine

2013

Laura Dahlmeier

Florian Graf

Deutschland

2012

Jekaterina Jurlowa

Anton Schipulin

Russland

2011

Kaisa Mäkäräinen

Carl Johan Bergman

Finnland/Schweden

Lesen Sie auch: Olympia 2018 in Pyeongchang - Termine und Zeitplan im Überblick

fn

Quelle: tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare