EM am Königssee

Dreifach-Erfolg für deutsche Rodel-Doppelsitzer

+
Nicht zu stoppen: Das Rodel-Duo Wendl/Arlt.

Königssee - Erfolg für die deutschen Rodler: Die deutschen Teams holten bei der Rodel-EM am Königssee Gold, Silber und Bronze.

Die Rodel-Doppelsitzer Tobias Wendl und Tobias Arlt haben den EM-Titel und den Weltcup am Königssee gewonnen. Die Olympiasieger und Weltmeister aus Bayern setzten sich am Donnerstag auf ihrer Heimstrecke vor ihren Dauerrivalen Toni Eggert/Sascha Benecken durch und eroberten damit nach ihrer Niederlage in Altenberg vom Vorjahr den EM-Titel zurück. Den Dreifacherfolg der deutschen Rodel-Doppelsitzer perfekt machte das Duo Robin Geueke/David Gamm, das sich den dritten Platz sicherte.

Bei anhaltendem Schneefall nach einem starken Wintereinbruch hatten die Veranstalter Mühe, die Bahn schneefrei zu halten und kehrten diese nach jedem dritten Starter. Für das in den vergangenen Jahren so erfolgreiche Duo Wendl/Arlt war es erst der zweite Weltcup-Sieg in dieser Saison. Alle anderen Weltcups gingen an Eggert/Benecken, die auch den Gesamtweltcup deutlich anführen. Die Deutschen feierten damit einen erfolgreichen Auftakt in die Heim-EM - die Kanadier Tristan Walker und Justin Snith lagen über eine Sekunde hinter den Siegern zurück. Der Saison-Höhepunkt der Rennrodler ist die Weltmeisterschaft in Innsbruck/Igls (27. bis 29. Januar).

dpa

Auch interessant

Kommentare