Sie bricht bald alle Rekorde

Adele kehrt an die US-Charts-Spitze zurück

+
Adele bricht weiter alle Rekorde.

New York - Die Sängerin Adele bricht weiter Billboard-Rekorde: Ihr Album "21" ist an die Spitzenposition der US-Charts zurückgekehrt und thront mittlerweile 24 Wochen auf Platz eins. Damit rückt Adele zu den ganz Großen auf.

Adele zog nun mit „Purple Rain“ von Prince sowie dem „Saturday Night Fever“-Soundtrack gleich, hieß es am Mittwoch auf der Chart-Website. „21“ rückt zudem näher an drei Platten, die sich 31 Wochen an der Spitze hielten: Harry Belafontes „Calypso“, „Rumours“ von Fleetwood Mac und der Soundtrack zu „South Pacific“.

Um den Rekordhalter der Nummer-Eins-Liste zu überholen, muss Adele allerdings noch etwas Standhaftigkeit beweisen: Der Soundtrack von „West Side Story“ war ganze 54 Wochen lang die Nummer eins, Michael Jacksons „Thriller“ regierte 37 Wochen die Charts. In der 56-jährigen Geschichte von Billboard sei „21“ eines von elf Alben, die für mindestens 20 Wochen immer wieder an erster Stelle standen, hieß es.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Todestag von Chester Bennington war womöglich kein Zufall
Todestag von Chester Bennington war womöglich kein Zufall
Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 
Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 
Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 
Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 
Michael Phelps vs. weißer Hai: Wettschwimmen im Meer war ein Fake
Michael Phelps vs. weißer Hai: Wettschwimmen im Meer war ein Fake

Kommentare