Liebesbotschaften von Feuerwehrmann

Bewährungsstrafe für Madonna-Stalker

+
Madonna gingen die Liebesbotschaften des Ex-Feuerwehrmannes zu weit.

New York - Ein aufdringlicher Fan von Popstar Madonna ist am Mittwoch zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. Der Ex-Feuerwehrmann ging mit seinen Liebesbekukndungen zu weit.

Robert Linhart wurde zu einer dreijährigen Bewährungsstrafe verurteilt. Nach der Entscheidung eines Richters muss er sich zudem einer Therapie unterziehen, um Wutanfälle in den Griff zu bekommen. Dem ehemaligen Feuerwehrmann wurde vorgeworfen, sich der Festnahme vor der New Yorker Wohnung Madonnas widersetzt zu haben. Der damals 59-Jährige war im September 2010 festgenommen worden, nachdem er sein Auto vor der Wohnung der Sängerin im Stadtteil Manhattan abgestellt hatte und Liebesbekundungen für den Popstar auf Plakatwände gesprüht hatte. Einige Tage später hatte er sich erneut vor Madonnas Wohnung gezeigt und wurde wieder in Gewahrsam genommen.

Linharts Anwalt hatte vor Gericht argumentiert, dass es kein Verbrechen sei, Madonna zu verehren. Linhart ist inzwischen nach eigenen Angaben nicht mehr so begeistert von der 54-jährigen Sängerin: Er empfinde nicht mehr dasselbe für sie, zitierte ihn die Zeitung „Daily News“ am Mittwoch. „Die Frau tritt für Meinungsfreiheit in Russland ein und beauftragt dann ihre Sicherheitsleute, mein Recht auf freie Meinungsäußerung zu verletzen“, sagte Linhart.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

William und Kate besuchen Kreative in Clärchens Ballhaus in Berlin
William und Kate besuchen Kreative in Clärchens Ballhaus in Berlin
Fans geschockt: Dunkles Geheimnis von Inka Bause veröffentlicht
Fans geschockt: Dunkles Geheimnis von Inka Bause veröffentlicht
Halbnackt mit Schleier: So zeigt sich Beyoncé als stolze Zwillings-Mama
Halbnackt mit Schleier: So zeigt sich Beyoncé als stolze Zwillings-Mama
Video
Pietro Lombardi: "Sarahs Beziehung ist fake!"
Pietro Lombardi: "Sarahs Beziehung ist fake!"

Kommentare