Follower hat bösen Tipp parat

„Sieht aus wie ein Unfall“: Was Boris Becker hier zeigt, lässt seine Fans spotten

Boris Becker weiß: Eine Sache darf bei allerlei Problemen auf der Welt nicht zu kurz kommen. Er greift deshalb selbst zum Kochlöffel und zeigt sein Ergebnis.

  • Tennis-Legende Boris Becker befindet sich wie viele Menschen weltweit wegen derCorona*-Pandemie im eingeschränkten Alltag.
  • Diese Zeit nutzt er mitunter für die wichtigen Dinge im Leben und stellt sich selbst an den Küchenherd.
  • Mit seinem Ergebnis erntet er jedoch Spott vonseiten seiner Fans.

London - Probleme gibt es derzeit auf dieser Welt genug: die Corona-Pandemie, der Klimawandel oder der Kampf gegen Rassismus. Das sieht auch Boris Becker so, doch eines darf seiner Ansicht nach bei der ganzen Sache nicht vergessen werden: Der Mensch muss natürlich auch etwas essen - um sich dann gestärkt wieder all seinen Herausforderungen widmen können. Deshalb hat er in seiner Küche etwas ganz Besonderes gebrutzelt und gezaubert. Das Ergebnis präsentierte er auf seinem Instagram*-Account. Seine Kochkünste lösen bei seinen Fans jedoch eher gemischte Gefühle aus.

Boris Becker erntet Fan-Spott: „Sieht aus wie ein Unfall...“

„Die Welt dreht derzeit durch, wir sind immer noch im Lockdown-Modus und wir müssen ganz offensichtlich dringendst etwas gegen Rassismus unternehmen“, beginnt Becker, der seine Fans vor Kurzem mit einem anderen Post schockte, ein Video auf Instagram aus seiner Londoner Küche. Als verantwortungsvoller Vater von vier Kindern weiß er jedoch, dass eines bei der ganzen Aufregung nicht zu kurz kommen darf: „Aber wir müssen auch essen“, so die Tennis-Legende. Daraufhin hält er - nicht ohne Stolz - sein selbstgemachtes  Kochkunstwerk in die Kamera: Es ist ein Hähnchen-Salat. Anstatt von seinen Followern jedoch Lob dafür zu ernten, sehen sie in ihm wohl noch nicht den nächsten Star-Koch. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Chef BB.... chicken salad #timefordinner

Ein Beitrag geteilt von Boris Becker (@borisbeckerofficial) am

Boris Becker erntet Fan-Spott: Selbstgemachter Hähnchen-Salat „sieht aus wie ein Unfall“

„Hähnchen-Salat à la Boris Becker“ nennt er seine Kreation ganz originell. Und dann verrät Becker sogar noch seine geheimen Ingredienzien: „Natürlich Hähnchen, Salat, Champignons, Zwiebel und alles, was ich in meinem Kühlschrank noch finden konnte“, plaudert er seine Rezeptur aus und schickt dann noch hinterher: „Ich hoffe, es schmeckt exzellent.“

Manche seiner Follower* sind sich da wohl noch nicht ganz sicher - zumindest können sie allein von der Salat-Optik noch nicht wirklich auf einen guten Geschmack schließen. „Sieht schon ein bisschen aus wie ein Unfall, Herr Becker“, schreibt ein Follower ganz ehrlich. Vermutlich aus Höflichkeit und womöglich eigener Erfahrung weiß der aber auch: „aber so schmeckt‘s am besten“. Ein anderer Fan hat gleich einen niederschmetternden Tipp für ihn parat, bevor seine Koch-Karriere überhaupt richtig starten konnte: „Fang mal wieder an mit Tennis, kannst du definitiv besser als kochen.“ Wieder ein anderer will eine weitere Zutat auf dem Salat entdeckt haben: „...da liegt doch ein roher Rosenkohl drauf...vorne links.“ Ob Becker den auch noch aus seinem Kühlschrank gefischt hat? Manche seiner Fans sehen es nicht ganz so kritisch und bedanken sich für das Rezept: „Guten Appetit, lieber Boris!“

Indes tauchte Boris Becker plötzlich in einem Park in London auf* und fütterte dort Enten. 

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

jbr

Rubriklistenbild: © Instagram/borisbeckerofficial

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sophia Thiel: 80 Kilo, Übergewicht - Fitness-Queen von dunkler Vergangenheit eingeholt?
Sophia Thiel: 80 Kilo, Übergewicht - Fitness-Queen von dunkler Vergangenheit eingeholt?
Johannes Oerding will keine Autokino-Konzerte geben
Johannes Oerding will keine Autokino-Konzerte geben
Finnisches Biertreiben auf Fluss nahe Helsinki
Finnisches Biertreiben auf Fluss nahe Helsinki
Amitabh Bachchan nach Corona-Infektion wieder daheim
Amitabh Bachchan nach Corona-Infektion wieder daheim

Kommentare