Filmfestspiele

Cannes: Die Promis auf dem Roten Teppich

Cannes Roter Teppich
1 von 24
Die französische Schauspielerin Aissa Maiga.
Cannes Roter Teppich
2 von 24
Cannes Roter Teppich
3 von 24
Das israelische Model Hofit Golan.
Cannes Roter Teppich
4 von 24
US-Schauspielerin Julianne Moore.
Cannes Roter Teppich
5 von 24
US-Schauspielerin Blake Lively.
Cannes Roter Teppich
6 von 24
US-Schauspielerin Julianne Moore.
Cannes Roter Teppich
7 von 24
US-Schauspielerin Blake Lively.
Cannes Roter Teppich
8 von 24
US-Schauspielerin Blake Lively.

Cannes - Die Filmfestspiele im französischen Cannes sind wieder ein Schaulaufen der Prominenten auf dem Roten Teppich.

Im südfranzösischen Cannes an der Côte d'Azur hat am Mittwochabend das legendäre Filmfestival begonnen. Die 67. Ausgabe des weltgrößten Filmfests dauert zwölf Tage. Am 24. Mai will die Jury des Festivals bekannt geben, wer mit der Goldenen Palme geehrt wird. Insgesamt 18 Filme konkurrieren um den Filmpreis.

Für Zündstoff sorgte bereits im Vorfeld der Eröffnungsfilm "Grace of Monaco" über das Leben von Grace Kelly als Fürstin von Monaco, in dem Schauspielstar Nicole Kidman die Hauptrolle spielt. Der Film läuft außer Konkurrenz. Englisch- und französischsprachige Medien hatten ihn zerrissen, und das Fürstenhaus von Monaco boykottierte die Eröffnungszeremonie in Cannes, weil es den Film als eine Verdrehung der Tatsachen ansieht.

Auch interessant

Meistgelesen

Vorfall auf der Bühne: Fans erleben Schock-Moment bei einem Konzert von Helene Fischer 
Vorfall auf der Bühne: Fans erleben Schock-Moment bei einem Konzert von Helene Fischer 
„Moralische Zweifel“ - auf diese Rolle verzichtet Scarlett Johansson
„Moralische Zweifel“ - auf diese Rolle verzichtet Scarlett Johansson
Prinz Louis in London getauft - Deshalb war die Queen nicht dabei
Prinz Louis in London getauft - Deshalb war die Queen nicht dabei
Nicht gerade nett: Das sagt Dieter Thomas Kuhn über Helene Fischer
Nicht gerade nett: Das sagt Dieter Thomas Kuhn über Helene Fischer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.