Bipolare Störung

Zeta-Jones wegen Depressionen in Klinik

+
US-Schauspielerin Catherine Zeta-Jones

Los Angeles - Oscar-Preisträgerin Catherine Zeta-Jones (43) lässt sich wegen manischer Depressionen erneut in einer Klinik behandeln.

US-Schauspielerin Catherine Zeta-Jones ist wegen einer manisch-depressiven Erkrankung zur Behandlung in eine psychiatrische Klinik gegangen, wie eine Sprecherin am Montag bestätigte. Um ihrer Gesundheit willen begebe sich Zeta-Jones ab und zu in Behandlung, erklärte Sarah Fuller in einer E-Mail an die Nachrichtenagentur AP.

Vor zwei Jahren war die 43-jährige Oscar-Preisträgerin auch schon kurz in einer ähnlichen Einrichtung, um sich wegen einer Bipolaren Störung behandeln zu lassen. Das geschieht meist mit Medikamenten und einer Psychotherapie. Zeta-Jones gehört zu den viel beschäftigten Schauspielerinnen. Zuletzt war sie in Filmen wie "Rock of Ages", "Playing for Keeps", "Broken City" und "Side Effects" zu sehen.

Einfach nur nervig: Die meist verhassten Stars

Einfach nur nervig: Die meist verhassten Stars

dpa/ap

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Todestag von Chester Bennington war womöglich kein Zufall
Todestag von Chester Bennington war womöglich kein Zufall
Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 
Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 
Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 
Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 
Michael Phelps vs. weißer Hai: Wettschwimmen im Meer war ein Fake
Michael Phelps vs. weißer Hai: Wettschwimmen im Meer war ein Fake

Kommentare