1. kreisbote-de
  2. Stars

Charles III. in Sorge: Demontiert die neue Staffel „The Crown“ ihn als neuen König?

Erstellt:

Von: Annemarie Göbbel

Kommentare

Der Palast ist kein Freund der Netflix-Serie „The Crown“. Mit großer Sorge um König Charles III. wird nun der Start der neuen Staffel im November erwartet.

London – Im Buckingham-Palast soll der Start der neuen „The Crown“-Staffel von Netflix im November Insidern zufolge mit Sorge erwartet werden. Die Serie, in der der Streaming-Dienst die Geschichte des britischen Königshauses nacherzählt, sei „ein Drama, keine Dokumentation“, betonte eine namentlich nicht genannte ranghohe Quelle aus dem Königshaus, wie der „Telegraph“ am Sonntagabend berichtete. Netflix hatte nach dem Tod von Queen Elizabeth II. (96, † 2022) bestätigt, die Staffel sei bereits abgedreht und werde wie geplant am 9. November starten.

Die Serie zeigt Charles III. in einer Zeit, als er nicht nur bei den Briten äußerst unbeliebt war

Das hat König Charles III. gerade noch gefehlt: Im November fällt der Startschuss zur 5. Staffel „The Crown“, die ihn in seinem schwächsten Lebensabschnitt zeigt. Dominic West wird Prinz Charles als Lebemann spielen (Fotomontage).
Das hat König Charles III. gerade noch gefehlt: Im November fällt der Startschuss zur 5. Staffel „The Crown“, die ihn in seinem schwächsten Lebensabschnitt zeigt. Dominic West wird Prinz Charles als Lebemann spielen (Fotomontage). © Jonathan Raa/Imago & Sebastien Nogier/dpa

Der Serienstoff gilt als heikel, da es ausgerechnet zwei Monate nach dem Beginn der Regentschaft von Charles III. (73) auf den Bildschirmen in aller Welt um Kapitel und eine Zeit in seinem Leben gehen wird, als er sehr unbeliebt in der britischen Öffentlichkeit war. Die Staffel zeigt das Scheitern der Ehe von Charles‘ und Prinzessin Dianas (36, † 1997). Auch das berühmte skandalträchtiges BBC-Interview, in der Diana unter anderem über die Affäre ihres Mannes mit der heutigen Königsgemahlin Camilla spricht, soll Teil der Drama-Serie werden.

Bereits bei vorherigen Staffeln hatte der Palast durchblicken lassen, kein Fan der Produktion zu sein. Ein Freund von König Charles III. sagt, was hinter den Mauern gedacht, aber nicht ausgesprochen werden darf. Er soll die Serie dem „Telegraph“ zufolge als „ausbeuterisch“ und rücksichtslos mit Blick auf den Ruf der königlichen Familie bezeichnet haben. „Was die Leute vergessen, ist, dass im Zentrum von alledem echte Menschen und ihre Geschichten stehen“, wird der Vertraute zitiert.

Gehypte Erfolgs-Serie „The Crown“

Die Netflix Drama-Serie „The Crown“ wurde vielfach ausgezeichnet. Neben zahlreichen Nominierungen und Preisverleihungen bei den „Emmy“-Awards, „Golden Globes“ und Co. ist das Netflix-Flaggschiff auch eine der teuersten Produktionen des Streaminggiganten. Die Serie begeistert weltweit ein Millionenpublikum. Schon bestätigt wurde, dass es nach der 5. Staffel eine Verlängerung geben soll, die erst mit Staffel 6 ihr Ende findet.

Erste Trailer wurde schon veröffentlicht

Die Staffel wurde nach dem Tod Queen Elizabeths II. nicht verschoben. Am Inhalt wurden auch keine Änderungen vorgenommen. Die fünfte Staffel wird sich über die 1990er Jahre hinziehen, einschließlich der Ereignisse von 1992, dem „annus horribilis“ – dem Schreckensjahr der verstorbenen Königin – in dem sich Prinz Andrew (62) und Prinz Charles sich von ihren Frauen trennten, Prinzessin Anne (72) ich von ihrem Mann Mark Phillips (74) scheiden ließ und ein Brand Teile Schloss Windsor verwüstete. 

Alle News zu Queen Elizabeth II. auch in unserem Newsletter kompakt zusammengefasst. Hier anmelden 

Imelda Staunton (66), die in der lang erwarteten fünften Staffel die Rolle von Queen Elizabeth II. übernimmt, stellte sich in einem Trailer offiziell vor. Staunton (66) folgt den Schauspielerinnen Olivia Colman (48) und Claire Foy (38), die in den bisherigen Staffeln die Queen in jüngeren Jahren gespielt hatten. Ein erster von The Crown veröffentlichter Trailer zeigt, wie sich Prinzessin Diana, dargestellt von Elizabeth Debicki (32) und Prinz Charles, gespielt von Dominic West (52) auf Fernsehinterviews vorbereiten. Verwendete Quellen: telegraph.co.uk, dialymail.co.uk

Auch interessant

Kommentare