Charlie Sheen über HIV: Aufklärung ist wichtig

+
Charlie Sheen bereut sein HIV-Coming-out überhaupt nicht. Foto: Rick Giase

Los Angeles (dpa) - Der US-Schauspieler Charlie Sheen (50) ruft HIV-positive Stars auf, seinem Beispiel zu folgen und ihre Infektion öffentlich zu machen.

Sein eigenes Coming-out vor rund neun Monaten habe in seinem Umfeld durchweg positive Reaktionen hervorgerufen, sagte der langjährige "Two and a Half Men"-Darsteller dem Magazin "Playboy": "Die Leute sprechen mich auf der Straße an und gratulieren mir dazu, dass ich mich getraut habe."

Zurzeit wirbt Sheen mit einem Videoclip für einen schwedischen Kondomhersteller. "Ob ich will oder nicht: Es ist wichtig, über Geschlechtskrankheiten aufzuklären", sagte er. Kondome können sowohl vor HIV-Infektionen schützen als auch vor vielen Geschlechtskrankheiten.

Auch in Deutschland hatte erst kürzlich ein Schauspieler bekanntgegeben, HIV-positiv zu sein: "Lindenstraßen"-Darsteller Georg Uecker erklärte Ende Juli, bereits seit Jahren mit dem Virus infiziert zu sein.

Sheens Kondom-Werbeclip

Meistgelesene Artikel

Oscars 2017: Die Favoriten - und die deutschen Hoffnungen

Los Angeles - Wird „La La Land“ abräumen? Dem Oscar-Favoriten sind einige Trophäen so gut wie sicher, doch die 89. Preisgala ist für Überraschungen …
Oscars 2017: Die Favoriten - und die deutschen Hoffnungen

Todesfall überschattet Wiener Opernball

Wien - Während Richard Lugner im siebten Himmel schwebte, trübte ein Todesfall die Stimmung der anwesenden Politiker. Zum ersten Mal in der …
Todesfall überschattet Wiener Opernball

Scarlett Johansson: "Monogamie ist unnatürlich"

New York - Seit längerem wird über das Scheitern von Scarlett Johanssons zweiter Ehe spekuliert. Jetzt hat sich die US-Schauspielerin erstmals dazu …
Scarlett Johansson: "Monogamie ist unnatürlich"

Kommentare