Country-Sängerin Kitty Wells (92) tot

+
Kitty Wells (hier ein Foto aus dem Jahr 2008) war der erste weibliche Superstar der Country-Musik

Nashville - Die „Köngin der Country-Musik“ ist tot: Kitty Wells ist am Montag (Ortszeit) nach einem Schlaganfall in ihrem Haus in Nashville im US-Bundesstaat Tennessee gestorben.

Das teilte ihre Familie mitteilte. Wells war 92 Jahre alt. Mit „It Wasn't God Who Made Honky Tonk Angels“ hatte sie 1952 als erste Solosängerin die Spitze der amerikanischen Country-Charts erobert und damit den Weg für weibliche Country-Sängerinnen geebnet. Wells veröffentlichte mehr als 50 Alben und wurde 1976 in die „Country Music Hall of Fame“ aufgenommen. Bis ins hohe Alter stand die von US-Medien zum „ersten weiblichen Superstar der Country-Musik“ gekürte Wells mit ihrer Gitarre auf der Bühne.

dpa

Meistgelesen

Acht Jahre nach Scheidung: Mario Basler wieder mit Ex-Frau zusammen
Acht Jahre nach Scheidung: Mario Basler wieder mit Ex-Frau zusammen
Schauspielerin Christine Kaufmann ist tot
Schauspielerin Christine Kaufmann ist tot
Nachruf auf Christine Kaufmann: Sie hatte ein riesengroßes Herz
Nachruf auf Christine Kaufmann: Sie hatte ein riesengroßes Herz
Helene Fischer verrät spektakuläre Details zu neuem Album
Helene Fischer verrät spektakuläre Details zu neuem Album

Kommentare