Daniel Radcliffe kichert vor Sex-Szenen

+
Daniel Radcliffe versucht es mit Humor. Foto: Mike Nelson

Stuttgart (dpa) - Der britische Schauspieler Daniel Radcliffe (26, "Harry Potter") muss vor Sex-Szenen kichern. Besonders komisch sei es gewesen, als er für den Film "Kill Your Darlings - Junge Wilde" (2013) eine schwule Sex-Szene drehen musste, sagte er der "Stuttgarter Zeitung" und den "Stuttgarter Nachrichten".

"Da steht man einem Typ gegenüber, den man erst ein paar Stunden zuvor kennengelernt hat, und soll den halben Tag lang so tun, als würde man vögeln." Aber auch mit einer Frau sei die Situation am Set kurios. "Da hilft Lachen dann einfach, um die Stimmung zu lockern", wird Radcliffe von den Blättern zitiert. An diesem Donnerstag kommt er wieder in die deutschen Kinos - als Assistent Igor im Streifen "Victor Frankenstein - Genie und Wahnsinn".

Meldung "Stuttgarter Zeitung"

Meldung "Stuttgarter Nachrichten"

Meistgelesene Artikel

Oscars 2017: Die Favoriten - und die deutschen Hoffnungen

Los Angeles - Wird „La La Land“ abräumen? Dem Oscar-Favoriten sind einige Trophäen so gut wie sicher, doch die 89. Preisgala ist für Überraschungen …
Oscars 2017: Die Favoriten - und die deutschen Hoffnungen

Todesfall überschattet Wiener Opernball

Wien - Während Richard Lugner im siebten Himmel schwebte, trübte ein Todesfall die Stimmung der anwesenden Politiker. Zum ersten Mal in der …
Todesfall überschattet Wiener Opernball

Scarlett Johansson: "Monogamie ist unnatürlich"

New York - Seit längerem wird über das Scheitern von Scarlett Johanssons zweiter Ehe spekuliert. Jetzt hat sich die US-Schauspielerin erstmals dazu …
Scarlett Johansson: "Monogamie ist unnatürlich"

Kommentare