Flizzy im Bunkertalk

Deutschrapper Fler beschimpft Xavier Naidoo, Attila Hildmann und Bushido

Deutschrapper Fler sitzt im Rahmen des Interview-Formats „Bunkertalk“ an einem Tisch, redet und gestikuliert. (Screenshot)
+
Deutschrapper Fler ist ein Licht aufgegangen: Der 38-Jährige äußert sich im „Bunkertalk“ von Marcus Staiger über Verschwörungstheoretiker wie Attila Hildmann und Xavier Naidoo. (Screenshot)

Deutschrapper Fler polarisiert mit seinen Aussagen im „Bunkertalk“ von Marcus Staiger. Es geht um Bushido, Attila Hildmann und Xavier Naidoo.

Berlin - Deutschrapper Fler lässt es sich im YouTube-Interviewformat „Bunkertalk“ mit Marcus Staiger nicht nehmen, gegen einige prominente Namen Deutschlands zu schießen*. Der vermeintliche „Rap-Rassist*“ nimmt sich unter anderem Ex-Kumpel Bushido, mit dem der Berliner eine offen zur Schau getragene Fehde führt*, sowie die Verschwörungstheoretiker Attila Hildmann und Xavier Naidoo vor.

Fler gibt zum Besten, dass er Videos aus der Verschwörungsszene nur als „Alternative zum Rap“ konsumieren würde und glaubt an eine Art Schattenregierung. Zudem lässt der 38-Jährige verlauten, dass seinem Verständnis von Freiheit entsprechend, keine Konsequenzen befürchtet werden müssten, wenn jemand die Reichskriegsflagge verwendet. Dies passt ins Bild des Provokateurs wider Willen*. Auch findet der Berliner, dass Attila Hildmann und Xavier Naidoo für ihre speziellen Ansichten sozial abgestraft werden. Ersterer hatte sich beispielsweise schon mit Smudo von den Fantastischen Vier angelegt*. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare