Gunter Sachs: Bilder aus seinem Leben

Gunter Sachs: Bilder aus seinem Leben
1 von 30
Der Fotograf: Gunter Sachs in seinem Fotostudio in München im Jahr 2007.
2 von 30
Ein Archivbild aus dem August 1966 zeigt die franzoesische Filmschauspielerin Brigitte Bardot mit ihrem damaligen Ehemann, dem deutschen Industriellensohn und international bekannten Playboy Gunter Sachs
Gunter Sachs: Bilder aus seinem Leben
3 von 30
Archivfoto vom 31.07.1966: Sachs mit der französischen Schauspielerin Brigitte Bardot während des Fluges in ihre Flitterwochen von Mexiko nach New York.
Gunter Sachs: Bilder aus seinem Leben
4 von 30
Das Paar hatte glamourös geheiratet, ...
Gunter Sachs: Bilder aus seinem Leben
5 von 30
... war aber drei Jahre später schon wieder geschieden.
6 von 30
Brigitte Bardot und ihr damaliger Ehemann Gunter Sachs aufgenommen am 02.01.1967 während ihres Winterurlaubs in Gstaad in der Schweiz
7 von 30
Brigitte Bardot mit dem deutschen Industriellen Gunter Sachs, Ehemann Nummer drei, am 13. Juli 1966 in Las Vegas
8 von 30
Gunter Sachs anlässlich der Feier zu seinem 37. Geburtstag im Jahr 1969 in München. Seine Verlobte Mirja Larsson überreicht ihm einen Blumenstrauß im Biedermeier-Stil

Gstaad - Anlässlich des tragischen Todes von Gunter Sachs zeigen wir noch einmal Stationen aus dem Leben des legendären Playboys und Fotografen.

Auch interessant

Meistgelesen

Kroatien-Präsidentin im knappen Bikini? Das steckt wirklich hinter den pikanten Bildern im Web
Kroatien-Präsidentin im knappen Bikini? Das steckt wirklich hinter den pikanten Bildern im Web
Vorfall auf der Bühne: Fans erleben Schock-Moment bei Helene-Fischer-Konzert
Vorfall auf der Bühne: Fans erleben Schock-Moment bei Helene-Fischer-Konzert
So huldigten Jay-Z und Beyoncé Frankreichs WM-Stars nach dem Titel
So huldigten Jay-Z und Beyoncé Frankreichs WM-Stars nach dem Titel
Nicht gerade nett: Das sagt Dieter Thomas Kuhn über Helene Fischer
Nicht gerade nett: Das sagt Dieter Thomas Kuhn über Helene Fischer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.