50 Cent besucht Opfer der Hungersnot in Somalia

1 von 9
Rapper 50 Cent setzt sich für die Opfer der Hungersnot in Somalia ein. Der Musiker ist in die Stadt Dolo geflogen und hat sich bereit erklärt, eine Milliarde Mahlzeiten zur Verfügung zu stellen sowie zehn Cent der Einnahmen aus dem Verkauf von jedem seiner neuen Energydrinks Street King an das Welternährungsprogramm (WFP) zu spenden. Das teilte die UN-Organisation mit.
2 von 9
Rapper 50 Cent setzt sich für die Opfer der Hungersnot in Somalia ein. Der Musiker ist in die Stadt Dolo geflogen und hat sich bereit erklärt, eine Milliarde Mahlzeiten zur Verfügung zu stellen sowie zehn Cent der Einnahmen aus dem Verkauf von jedem seiner neuen Energydrinks Street King an das Welternährungsprogramm (WFP) zu spenden. Das teilte die UN-Organisation mit.
3 von 9
Rapper 50 Cent setzt sich für die Opfer der Hungersnot in Somalia ein. Der Musiker ist in die Stadt Dolo geflogen und hat sich bereit erklärt, eine Milliarde Mahlzeiten zur Verfügung zu stellen sowie zehn Cent der Einnahmen aus dem Verkauf von jedem seiner neuen Energydrinks Street King an das Welternährungsprogramm (WFP) zu spenden. Das teilte die UN-Organisation mit.
4 von 9
Rapper 50 Cent setzt sich für die Opfer der Hungersnot in Somalia ein. Der Musiker ist in die Stadt Dolo geflogen und hat sich bereit erklärt, eine Milliarde Mahlzeiten zur Verfügung zu stellen sowie zehn Cent der Einnahmen aus dem Verkauf von jedem seiner neuen Energydrinks Street King an das Welternährungsprogramm (WFP) zu spenden. Das teilte die UN-Organisation mit.
5 von 9
Rapper 50 Cent setzt sich für die Opfer der Hungersnot in Somalia ein. Der Musiker ist in die Stadt Dolo geflogen und hat sich bereit erklärt, eine Milliarde Mahlzeiten zur Verfügung zu stellen sowie zehn Cent der Einnahmen aus dem Verkauf von jedem seiner neuen Energydrinks Street King an das Welternährungsprogramm (WFP) zu spenden. Das teilte die UN-Organisation mit.
6 von 9
Rapper 50 Cent setzt sich für die Opfer der Hungersnot in Somalia ein. Der Musiker ist in die Stadt Dolo geflogen und hat sich bereit erklärt, eine Milliarde Mahlzeiten zur Verfügung zu stellen sowie zehn Cent der Einnahmen aus dem Verkauf von jedem seiner neuen Energydrinks Street King an das Welternährungsprogramm (WFP) zu spenden. Das teilte die UN-Organisation mit.
7 von 9
Rapper 50 Cent setzt sich für die Opfer der Hungersnot in Somalia ein. Der Musiker ist in die Stadt Dolo geflogen und hat sich bereit erklärt, eine Milliarde Mahlzeiten zur Verfügung zu stellen sowie zehn Cent der Einnahmen aus dem Verkauf von jedem seiner neuen Energydrinks Street King an das Welternährungsprogramm (WFP) zu spenden. Das teilte die UN-Organisation mit.
8 von 9
Rapper 50 Cent setzt sich für die Opfer der Hungersnot in Somalia ein. Der Musiker ist in die Stadt Dolo geflogen und hat sich bereit erklärt, eine Milliarde Mahlzeiten zur Verfügung zu stellen sowie zehn Cent der Einnahmen aus dem Verkauf von jedem seiner neuen Energydrinks Street King an das Welternährungsprogramm (WFP) zu spenden. Das teilte die UN-Organisation mit.

50 Cent besucht Opfer der Hungersnot in Somalia

Auch interessant

Meistgelesen

Todestag von Chester Bennington war womöglich kein Zufall
Todestag von Chester Bennington war womöglich kein Zufall
Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 
Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 
Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 
Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 
Nach Trennung von Brad Pitt war Angelina Jolies Gesicht halb gelähmt
Nach Trennung von Brad Pitt war Angelina Jolies Gesicht halb gelähmt

Kommentare