50 Cent besucht Opfer der Hungersnot in Somalia

1 von 9
Rapper 50 Cent setzt sich für die Opfer der Hungersnot in Somalia ein. Der Musiker ist in die Stadt Dolo geflogen und hat sich bereit erklärt, eine Milliarde Mahlzeiten zur Verfügung zu stellen sowie zehn Cent der Einnahmen aus dem Verkauf von jedem seiner neuen Energydrinks Street King an das Welternährungsprogramm (WFP) zu spenden. Das teilte die UN-Organisation mit.
2 von 9
Rapper 50 Cent setzt sich für die Opfer der Hungersnot in Somalia ein. Der Musiker ist in die Stadt Dolo geflogen und hat sich bereit erklärt, eine Milliarde Mahlzeiten zur Verfügung zu stellen sowie zehn Cent der Einnahmen aus dem Verkauf von jedem seiner neuen Energydrinks Street King an das Welternährungsprogramm (WFP) zu spenden. Das teilte die UN-Organisation mit.
3 von 9
Rapper 50 Cent setzt sich für die Opfer der Hungersnot in Somalia ein. Der Musiker ist in die Stadt Dolo geflogen und hat sich bereit erklärt, eine Milliarde Mahlzeiten zur Verfügung zu stellen sowie zehn Cent der Einnahmen aus dem Verkauf von jedem seiner neuen Energydrinks Street King an das Welternährungsprogramm (WFP) zu spenden. Das teilte die UN-Organisation mit.
4 von 9
Rapper 50 Cent setzt sich für die Opfer der Hungersnot in Somalia ein. Der Musiker ist in die Stadt Dolo geflogen und hat sich bereit erklärt, eine Milliarde Mahlzeiten zur Verfügung zu stellen sowie zehn Cent der Einnahmen aus dem Verkauf von jedem seiner neuen Energydrinks Street King an das Welternährungsprogramm (WFP) zu spenden. Das teilte die UN-Organisation mit.
5 von 9
Rapper 50 Cent setzt sich für die Opfer der Hungersnot in Somalia ein. Der Musiker ist in die Stadt Dolo geflogen und hat sich bereit erklärt, eine Milliarde Mahlzeiten zur Verfügung zu stellen sowie zehn Cent der Einnahmen aus dem Verkauf von jedem seiner neuen Energydrinks Street King an das Welternährungsprogramm (WFP) zu spenden. Das teilte die UN-Organisation mit.
6 von 9
Rapper 50 Cent setzt sich für die Opfer der Hungersnot in Somalia ein. Der Musiker ist in die Stadt Dolo geflogen und hat sich bereit erklärt, eine Milliarde Mahlzeiten zur Verfügung zu stellen sowie zehn Cent der Einnahmen aus dem Verkauf von jedem seiner neuen Energydrinks Street King an das Welternährungsprogramm (WFP) zu spenden. Das teilte die UN-Organisation mit.
7 von 9
Rapper 50 Cent setzt sich für die Opfer der Hungersnot in Somalia ein. Der Musiker ist in die Stadt Dolo geflogen und hat sich bereit erklärt, eine Milliarde Mahlzeiten zur Verfügung zu stellen sowie zehn Cent der Einnahmen aus dem Verkauf von jedem seiner neuen Energydrinks Street King an das Welternährungsprogramm (WFP) zu spenden. Das teilte die UN-Organisation mit.
8 von 9
Rapper 50 Cent setzt sich für die Opfer der Hungersnot in Somalia ein. Der Musiker ist in die Stadt Dolo geflogen und hat sich bereit erklärt, eine Milliarde Mahlzeiten zur Verfügung zu stellen sowie zehn Cent der Einnahmen aus dem Verkauf von jedem seiner neuen Energydrinks Street King an das Welternährungsprogramm (WFP) zu spenden. Das teilte die UN-Organisation mit.

50 Cent besucht Opfer der Hungersnot in Somalia

Auch interessant

Meistgelesen

Michelle Hunziker in zerfetztem Laken - Sie zeigt nahezu alles
Michelle Hunziker in zerfetztem Laken - Sie zeigt nahezu alles
Mareile Höppner befeuert Fantasien mit ihrem Kostüm - und wird ganz merkwürdig befummelt
Mareile Höppner befeuert Fantasien mit ihrem Kostüm - und wird ganz merkwürdig befummelt
Michael Wendler postet Clip von Laura (18) - so haben Anhänger sie noch nicht gesehen
Michael Wendler postet Clip von Laura (18) - so haben Anhänger sie noch nicht gesehen
Ex erhebt schwere Vorwürfe gegen die Eltern von Daniel Küblböck: „Rest kannst du dir denken“
Ex erhebt schwere Vorwürfe gegen die Eltern von Daniel Küblböck: „Rest kannst du dir denken“

Kommentare