Hochschwanger

Schwesta Ewa schwanger: Kriegt die Skandal-Rapperin ihr Kind im Gericht?

+
Die Frankfurter Rapperin Schwesta Ewa ist im achten Monat schwanger - und gibt Hinweise auf den Vater des Kindes. 

Skandal-Rapperin Schwesta Ewa ist hochschwanger. Lange war unklar, ob sie ihr Kind im Knast bekommt. Jetzt redet sie auf Instagram von einer Entbindung im Gerichtssaal.

Update vom 11. Dezember 2018: Die Skandal-Rapperin und Ex-Prostituierte Schwesta Ewa ist hochschwanger. Das ändert aber nichts daran, dass sie noch eine Haftstrafe abzusitzen hat. Lange war nicht klar, ob sie ihr Kind im Gefängnis bekommt. Jetzt gibt die Rapperin in ihrer Instagram-Story Entwarnung - zumindest theoretisch. Der Termin beim Bundesgerichtshof liegt zwar vor ihrem eigentlichen Entbindungstermin, das heißt aber nicht, dass das Kind dann auch zur Welt kommt. Wie Schwesta Ewa selbst feststellt, könnte es auch passieren, dass sie ihr Kind mitten im Gerichtssaal bekommt.

Die Wahrscheinlichkeit, dass es aberim Gefängnis zur Entbindung kommt, ist durch den Termin gering. Sie ist auf jeden Fall erleichtert und bedankt sich sogar beim Bundesgerichtshof, dass sie ihr Kind in Freiheit bekommen darf.

Schwesta Ewa schwanger: Neue Hinweise zum Vater

U pdate vom 4. Dezember 2018: Anfang November verriet Rotlicht-Rapperin Schwesta Ewa (34), dass sie schwanger ist. Seitdem wird gerätselt, wer der Vater ist. In ihrer Instagram-Story beantwortete die Musikerin, die mittlerweile im achten Monatist, nun zahlreiche Fragen ihrer Fans und verriet auch einige kleine Hinweise auf den Vater ihres ungeborenen Kindes. Mit dem steht die Rapperin in Kontakt, wie sie in ihren Storys bestätigte.

In ihrer Instagram-Story gibt Schwesta Ewa Hinweise auf den Vater.

Was bei ihren Antworten auffällt: Schwesta Ewa beantwortet die Fragen ehrlich, fügt aber gerne noch etwas hinzu. So wurde gefragt, ob sie ihrem Kind Polnisch beibringen will. Ihre Antwort: "Ja klar, ich werde mein Bestes geben. Arabisch kann ich ja nicht." Auch als es um den Namen des Kindes geht, betont sie, dass es zwei Namen geben soll. Einmal einen polnischen sowie einen arabischen Namen. Dabei war in der Frage gar nicht von Arabisch die Rede. 

Schwesta Ewa: Ist der Vater Libanese?

Als sie dann auch noch erwähnt, dass ihr Kind halb polnisch und halb libanesisch ist, wird deutlich, dass der Vater libanesische Wurzeln haben muss. Es scheint so, als wenn Schwesta Ewa bewusst so häufig diesen Hinweis gestreut hat. Ob sie irgendwann verrät, wer genau der Vater ist, ließ sie noch offen. Genauso steht noch nicht fest, wie es mit ihrer Haftstrafe nun aussieht (Hilferuf: Darum braucht Schwesta Ewa vor dem Gefängnis ein teures Auto).

Schwesta Ewa schwanger: Tausende Kommentare

Schwesta Ewa (Schwangere Schwesta Ewa soll in den Knast - ihre Reaktion auf Instagram schockt Fans) - ihre Fans lieben sie, ihre Hater kommen nicht auf ihre Vergangenheit klar. Der Grund: Die 34-Jährige arbeitete vor ihrer Rap-Karriere als Prostituierte. Jetzt ließ die Frau mit den polnischen Wurzeln die Bombe platzen: Schwesta Ewa ist schwanger!

Die Rapperin Schwesta Ewa wurde in Frankfurt zu zwei Jahren und sechs Monaten Gefängnis verurteilt. Jetzt ist sie schwanger.

In den sozialen Medien geht das Schwangerschafts-Geständnis von Schwesta Ewa durch die Decke! Beispiel Instagram: Ihre Posts haben sonst selten mehr als 200 Kommentare. Ihr Outing jetzt wurde innerhalb weniger Stunden fast 10.000-mal kommentiert! In ihrem Post schreibt Schwesta Ewa in der für sie gewohnten Deutlichkeit: "So wie es zurzeit ausschaut, bekomme ich mein Kind im Knast. Ihr hört richtig, ich bin mittlerweile im siebten Monat schwanger."

Meistgelesen: WhatsApp-Schock: Neues Update könnte für Nutzer schreckliche Folgen haben 

Kind von Schwesta Ewa war nicht geplant

Ewa, die mit bürgerlichem Namen Malanda heißt, gibt zu, dass das Kind nicht geplant gewesen sei. An ihre knapp 440.000 Follower gerichtet schreibt sie: "Betet für mich, dass wir einen Platz im Mutter-Kind-Gefängnis bekommen." Und die Frankfurterin (Diese fünf Apfelwein-Lokale in Frankfurt sollten Sie kennen, berichtet extratipp.com*) erinnert daran, dass es die Mutter von Rapper Tupac Shakur auch geschafft habe. Die saß im Jahr 1971 ebenfalls schwanger im Gefängnis. Ins Kittchen muss auch Schwesta Ewa, die auf Instagram kürzlich alle Hüllen fallen ließ. Die Frankfurterin war wegen Körperverletzung, Steuerhinterziehung und Verführung Minderjähriger zu zweieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt worden.

Schwesta Ewa: Wer ist der Vater des Kindes?

Viele Fans vermuten, dass Rapper Xatar der Vater ist. Aber Schwesta Ewa stellt klar: Der "Baba" ist jemand anderes.

Viele Fans rätseln jetzt in den Kommentaren, wer der Vater von Schwesta Ewas Baby sein könnte. Immer wieder fällt ein Name: Xatar (sprich: Chatar). Der 36-Jährige ist selbst Rapper und Chef des Musiklabels "Alles oder Nix", bei dem auch die Frankfurterin (Mann ruft bei der Polizei an - sein Geständnis sorgt für kalten Schauer) unter Vertrag ist. Aber die schwangere Polin stellt in einer Instagram-Story klar: "Ihr seid so lustig. Weißt Du überhaupt, wer der Vater ist - fragt Ihr. Alle fragen sich: Wer ist der Baba? Xatar ist nicht der Baba, nein." Das Wort Baba heißt im Türkischen Vater, bedeutet aber auch so viel wie der Boss.

So hat Schwesta Ewa die Schwangerschaft geheim gehalten

War hier etwa Photoshop im Spiel? Schwesta Ewa hielt ihre Schwangerschaft lange geheim.

Wie hat es Schwesta Ewa so lange geschafft, ihre Schwangerschaft geheimzuhalten? Auch darauf hat die ehemalige Prostituierte eine Antwort: Photoshop! "Wie ich mit Photoshop die letzten Monate meine Bilder bearbeiten musste, war die Hölle!" 

Matthias Hoffmann

Auch interessant

Meistgelesen

Kleiderpanne bei „Helene Fischer Show“ - und einmal verschlägt es ihr die Sprache
Kleiderpanne bei „Helene Fischer Show“ - und einmal verschlägt es ihr die Sprache
Sorge um Dschungelcamp-Kandidatin der neuen Staffel: Notaufnahme nach OP
Sorge um Dschungelcamp-Kandidatin der neuen Staffel: Notaufnahme nach OP
Kelly Family: Schock-Aussage! Jahrelang kein Kontakt zwischen zwei Geschwistern
Kelly Family: Schock-Aussage! Jahrelang kein Kontakt zwischen zwei Geschwistern
Daniela Katzenberger postet das wohl schlimmste Bild ever - „Boah, wie hässlich du mal warst“
Daniela Katzenberger postet das wohl schlimmste Bild ever - „Boah, wie hässlich du mal warst“

Kommentare