Für Unicef - Challenge am Morgen

Berlin (dpa) - Das britische Model Naomi Campbell hat es schon getan, genauso wie Schauspieler Liam Neeson: Sie knipsten direkt nach dem Aufstehen ein Selfie von sich und veröffentlichten es bei Twitter oder Facebook.

Unter dem Hashtag #WakeUpCall verbreitet sich in den Sozialen Netzwerken gerade eine neue Kampagne - ganz nach dem Vorbild der Ice Bucket Challenge. Aufgerufen hat dazu die Unicef-Botschafterin Jemima Khan. Das Ziel der Aktion: Jeder, der ein Foto postet, soll auf das Schicksal der Kinder in Syrien aufmerksam machen und Geld an Unicef spenden. Außerdem soll jeder Teilnehmer auch gleich drei weitere Freunde nominieren, es ihnen gleich zu tun.

Das klappte bereits bei der Ice Bucket Challenge, als die Mitglieder von Sozialen Netzwerken sich weltweit Eiswasser über den Kopf kippten und Spenden für die Nervenkrankheit ALS sammelten. Schlägt der #WakeUpCall genauso durch, werden bald lauter müde Gesichter, zerzauste Haare und Augenringe in den Netzwerken zu sehen sein.

Aufruf Unicef

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Todestag von Chester Bennington war womöglich kein Zufall
Todestag von Chester Bennington war womöglich kein Zufall
Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 
Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 
Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 
Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 
Michael Phelps vs. weißer Hai: Wettschwimmen im Meer war ein Fake
Michael Phelps vs. weißer Hai: Wettschwimmen im Meer war ein Fake

Kommentare