Bei Auftritt in Paris

So huldigten Jay-Z und Beyoncé Frankreichs WM-Stars nach dem Titel

+
Jay-Z und Beyoncé bei einer Show in Cleveland (Archivbild).

Hommage an die Les Bleus: Nach dem WM-Sieg der französischen Fußballmannschaft sind die US-Musiker Jay-Z und Beyoncé in Paris im blauen Trikot der Nationalelf aufgetreten.

Paris - Jay-Z betrat die Bühne am Sonntagabend zunächst in einer dunkelblauen Jacke, derer er sich mit den Worten "Macht Euch gefasst!" entledigte, um sich dann im blauen Trikot zu präsentieren, wie eine Journalistin der Nachrichtenagentur AFP berichtete. Auf dem Shirt prangten bereits zwei Sterne als Nachweis für den zweiten Weltmeistertitel.

Die Fans im Fußballstadion Stade de France im Norden von Paris würdigten die Geste mit ohrenbetäubendem Jubel, der noch stärker wurde, als Jay-Z sich umdrehte, um seinen auf dem Rücken prangenden Nachnamen "Carter" zu präsentieren. Einige Lieder später trat auch seine Frau Beyoncé im blauen Trikot mit der Nummer 4 auf die Bühne.

Vor dem Konzert war das Endspiel der Fußball-Weltmeisterschaft zwischen Frankreich und Kroatien in dem Stadion auf Großleinwänden übertragen worden. Das berühmte Musikerpaar hatte alle Ticketinhaber eingeladen, das Spiel zusammen zu schauen, das Frankreich mit 4:2 gewann.

Lesen Sie auch: Das Jubelfoto der WM: Macron feiert in Russland - Ein Schnappschuss geht um die Welt

AFP

Auch interessant

Meistgelesen

Meghan überrascht bei erstem öffentlichen Auftritt mit Baby Archie - es hagelt scharfe Kritik
Meghan überrascht bei erstem öffentlichen Auftritt mit Baby Archie - es hagelt scharfe Kritik
Lena Gercke mit Bikini-Foto: Ihr „food pregnant“-Kommentar heizt Gerüchteküche an
Lena Gercke mit Bikini-Foto: Ihr „food pregnant“-Kommentar heizt Gerüchteküche an
Bauer sucht Frau-Hammer bei RTL: Inka Bause verrät Geheimnis über ihr Liebesleben
Bauer sucht Frau-Hammer bei RTL: Inka Bause verrät Geheimnis über ihr Liebesleben
Michael Wendler und Laura: TV-Moderatorin entsetzt - „Sie wird sich irgendwann schämen“
Michael Wendler und Laura: TV-Moderatorin entsetzt - „Sie wird sich irgendwann schämen“

Kommentare