Lebensgefährtin heißt Schritt gut

"Glee"-Star Monteith offenbar in Entzugsklinik

+
Cory Monteith

New York - Der amerikanische Schauspieler Cory Monteith hat sich laut einem Bericht des US-Magazins „People“ in eine Entzugsklinik begeben.

Der 30-Jährige, der unter anderem durch seine Rolle als Finn Hudson in der US-Musical-Comedy-Serie „Glee“ bekannt wurde, habe diese Entscheidung aus eigenem Willen getroffen, schreibt das Magazin auf seiner Internetseite. „People“ zitiert seine „Glee“-Kollegin und Lebensgefährtin Lea Michele, dass sie Monteith unterstütze und stolz auf ihn sei, dass er diesen Schritt unternommen habe.

In einem früheren Interview hatte der Schauspieler eingeräumt, dass er sich bereits mit 19 einer Entziehungskur unterzogen habe. Damals habe er ein ernste Problem gehabt und alles genommen, was ihm in die Finger gekommen sei.

AP

 

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Auch interessant

Meistgelesen

Todestag von Chester Bennington war womöglich kein Zufall
Todestag von Chester Bennington war womöglich kein Zufall
Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 
Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 
Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 
Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 
Nach Trennung von Brad Pitt war Angelina Jolies Gesicht halb gelähmt
Nach Trennung von Brad Pitt war Angelina Jolies Gesicht halb gelähmt

Kommentare