Ärger um Songs

Görlitz verbietet Heino zwei Lieder

+
Ausgerechnet Heino macht der Kirche Ärger.

Görlitz - In der östlichsten Stadt Deutschlands gibt es Streit um Heino. Die evangelische Kreuzkirchengemeinde in Görlitz hatte Probleme mit zwei Songs des Volksmusiksängers - und verbot sie ihm.

Heino wollte bei seinem Konzert am Samstag in der Kirche unter anderem das Lied „Sonne“ der umstrittenen Band Rammstein und den Titel „Junge“ von den Ärzten zum Besten geben. Doch in Görlitz werden sie bei seinem Auftritt nicht zu hören sein. Hier setzte sich der Gemeindekirchenrat durch. Ein „klassisches Kirchenkonzert“ sei angekündigt und auch nur einem solchen habe man zugestimmt, hieß es von Seiten der evangelischen Gemeinde.

„Es ist nicht unser Wunsch, dass er das hier singt, das ist so nicht besprochen“, sagte der Pfarrer der Gemeinde, Albrecht Bönisch, der „Sächsischen Zeitung“ (Freitag). Der Tourveranstalter des Sängers sieht kein Problem: „Auch in den aktuellen Musikstücken sind christliche Botschaften enthalten, die zum Nachdenken anregen sollten“, schreibt der Konzertveranstalter in einer Mitteilung.

Die beiden Musikstücke sind in allen Konzerten seiner Kirchentournee unter dem Titel „Die Himmel rühmen“ vorgesehen, zuletzt sang Heino sie in der Erfurter Thomaskirche und der Christuskirche in Koblenz.

Zwei Songs von der neuen Platte sollen bei dem Konzert in Görlitz trotzdem erklingen dürfen. Nenas „Leuchtturm“ und „Ein Kompliment“ von Sportfreunde Stiller darf Heino singen.

KNA

Meistgelesen

Video
Ohne BH: Angelina Jolie zeigt Nippel beim Erzbischof
Ohne BH: Angelina Jolie zeigt Nippel beim Erzbischof
William und Kate: So schön war ihr Besuch in Paris
William und Kate: So schön war ihr Besuch in Paris
Acht Jahre nach Scheidung: Mario Basler wieder mit Ex-Frau zusammen
Acht Jahre nach Scheidung: Mario Basler wieder mit Ex-Frau zusammen
Marion Cotillard hat ein Mädchen zur Welt gebracht
Marion Cotillard hat ein Mädchen zur Welt gebracht

Kommentare