Götzes Weltmeister-Schuh ermöglicht Kinderhilfsprojekt

+
Mario Götze erzielt den Siegtreffer gegen Argentinien. Foto: Chema Moya

Hamburg (dpa) - Im Finale der Fußballweltmeisterschaft in Brasilien schoss Mario Götze (24) mit dem linken Fuß das Siegtor für Deutschland. Später wurde der Schuh für zwei Millionen Euro versteigert.

450 000 Euro davon fließen jetzt in das Projekt "Gesunder Start ins Leben" der Hamburger Kinderhilfsorganisation Plan International. Mit dem Geld könne im Nordwesten von Laos 9000 Mädchen und Jungen ein gesunder Start ins Leben ermöglicht werden, teilte Plan International mit.

Gesundheitsstationen und Gemeinden erhalten neue Wasseranschlüsse und Sanitäranlagen. Helferinnen bekommen Motorräder, um zu entlegenen Dörfern zu gelangen, wie es weiter hieß.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Oscars 2017: Die Favoriten - und die deutschen Hoffnungen

Los Angeles - Wird „La La Land“ abräumen? Dem Oscar-Favoriten sind einige Trophäen so gut wie sicher, doch die 89. Preisgala ist für Überraschungen …
Oscars 2017: Die Favoriten - und die deutschen Hoffnungen

Scarlett Johansson: "Monogamie ist unnatürlich"

New York - Seit längerem wird über das Scheitern von Scarlett Johanssons zweiter Ehe spekuliert. Jetzt hat sich die US-Schauspielerin erstmals dazu …
Scarlett Johansson: "Monogamie ist unnatürlich"

Prozess gegen spanische Infantin - So urteilten die Richter

Palma - Zum ersten Mal steht mit der spanischen Infantin Cristina eine direkte Angehörige der Royals vor Gericht. Sie und ihr Ehemann sind mit einem …
Prozess gegen spanische Infantin - So urteilten die Richter

Kommentare