Grammys im Zeichen von Whitney Houston

Los Angeles - Die US-Musikindustrie hat am Sonntag ihre wichtigsten Preise, die Grammys, vergeben. Die Show war in aller Eile umgestaltet worden, um Whitney Houston gebührend zu ehren.

Nachdem Bruce Springsteen mit seinem neuen Titel „We Take Care Of Our Own“ die Veranstaltung im Staples Center eröffnet hatte, sagte der ganz in Schwarz gekleidete Moderator LL Cool J: „Es führt kein Weg drum herum. Wir hatten einen Todesfall in der Familie.“

Anschließend sprach der Rapper ein Gebet für „unsere gefallene Schwester, Whitney Houston“, während Stars wie Lady Gaga und Miranda Lambert dazu schweigend ihr Haupt neigten. Danach stellte LL Cool J einen Videoclip vor, in dem eine strahlende Houston eines ihrer bekanntesten Lieder singt: „I Will Always Love You“. „Whitney, wir werden dich immer lieben“, sagte LL Cool J.

Whitney Houston ist tot - Bilder aus ihrem Leben

Whitney Houston ist tot - Bilder aus ihrem Leben

Auch Sänger Bruno Mars, der mit seinem Titel „Runaway Baby“ auftrat, erinnerte an die Verstorbene: „Heute Abend feiern wir die schöne Miss Whitney Houston.“ Im Lauf des Abends sollte die Sängerin und Schauspielerin Jennifer Hudson zu Ehren Houstons singen.

Die Liste der Grammy-Nominierungen führte Kanye West mit sieben an, gefolgt von Bruno Mars, The Foo Fighters und Adele mit je sechs. Bis zur Hälfte der Show erwiesen sich The Foo Fighters als große Gewinner mit fünf Grammys. West - der durch Abwesenheit glänzte - erhielt bis zu diesem Zeitpunkt vier, Adele drei, darunter den für das beste Popalbum, „21“.

Fotos zur Grammy-Verleihung in Los Angeles

Fotos zur Grammy-Verleihung in Los Angeles

Die Grammy Awards sind die wichtigsten Auszeichnungen der US-Musikindustrie. Seit 1959 werden sie von der National Academy of Recording Arts and Science in Los Angeles verliehen. Die Trophäe ist eine goldene Grammophonskulptur. Nach einer Reform der Veranstaltung werden die Grammys in diesem Jahr in insgesamt 78 Kategorien an Sänger, Musiker, Komponisten und Produzenten vergeben. Im Vorjahr waren es noch 109 Kategorien.

dapd

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 
Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 
Todestag von Chester Bennington war womöglich kein Zufall
Todestag von Chester Bennington war womöglich kein Zufall
Linkin-Park-Sänger Chester Bennington ist tot
Linkin-Park-Sänger Chester Bennington ist tot
Nach heftiger Kritik: Beyoncé-Wachsfigur angepasst
Nach heftiger Kritik: Beyoncé-Wachsfigur angepasst

Kommentare