Interview mit B2

Helene Fischer: Peinlicher Versprecher im Radio

+
Schlagerstar Helene Fischer (29)

München - Schlagerstar Helene Fischer ist in einem Radio-Interview ein peinlicher Versprecher unterlaufen. Auf Kosten des blinden Opernsängers Andrea Bocelli.

Wie "bild.de" berichtet, fragte Oliver Dunk vom Berliner Sender B2 die Sängerin: "Worin unterscheidet sich denn die Arbeitsweise der Weltstars, die du so in deine Shows einlädst?" Worauf Fischer antwortete: "Na ja, zum Beispiel Andrea Bocelli arbeitet jetzt nicht mit Prompter wie Michael Bolton." Was auch kein Wunder ist. Schließlich kann der blinde Tenor seinen Text nicht vom Teleprompter ablesen.

Schnell merkte die 29-Jährige, dass sie in ein ordentliches Fettnäpfchen getreten ist. "Na super, Helene", sagte Fischer zu sich selbst und fragte Moderator Dunk: "Können wir das noch mal machen?" Schließlich wurde das Radio-Interview aufgezeichnet. Letztlich blieb der Versprecher aber in der später ausgestrahlten Fassung. Offensichtlich kann die Sängerin mit diesem Fauxpas leben.

Erst im November machte Helene Fischer mit einem Versprecher Schlagzeilen. Zum Ende ihrer Moderation bei der Bambi-Verleihung verabschiedete sie sich mit den Worten: "Das war der Echo."

Andrea Berg: Sexy Shooting zum neuen Album - und weitere heiße Schlagerstar-Fotos

Die heißesten Fotos aus der Schlagerwelt

fro

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 
Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 
Todestag von Chester Bennington war womöglich kein Zufall
Todestag von Chester Bennington war womöglich kein Zufall
Linkin-Park-Sänger Chester Bennington ist tot
Linkin-Park-Sänger Chester Bennington ist tot
Nach heftiger Kritik: Beyoncé-Wachsfigur angepasst
Nach heftiger Kritik: Beyoncé-Wachsfigur angepasst

Kommentare