Weil's so schön war

Echo-Gala: Helene Fischer darf nochmal ran

+
"Ausname-Entertainerin" Helene Fischer.

Berlin - Auch wegen Helene Fischer sahen 2013 so viele Zuschauer die Echo-Gala wie seit fünf Jahren nicht mehr. Deshalb darf die Schlagersängerin auch in dem Jahr die Preisverleihung präsentieren.

Fischer sei eine „deutsche Ausnahme-Entertainerin“, die in diesem Jahr auf dem Höhepunkt ihrer bisherigen Karriere stehe, erklärte der ARD-Koordinator Unterhaltung, Thomas Schreiber, am Mittwoch. Die Tatsache, dass die 28-Jährige mit ihrer "Helene Fischer Show" zum ZDF gewechselt ist, war offensichtlich kein Problem. Das Erste überträgt die Gala in der Messe Berlin am 27. März um 20.15 Uhr live.

Bei dem deutschen Musikpreis vergibt die Deutschen Phono-Akademie, das Kulturinstitut des Bundesverbands Musikindustrie, beispielsweise Preise für die erfolgreichsten Künstler, die erfolgreichste Band und das Lebenswerk.

Preise und eine akrobatische Helene Fischer - Der Echo 2013

Preise und eine akrobatische Helene Fischer - die Bilder der Echo-Gala 2013

Vergangenes Jahr hatten 3,73 Millionen Zuschauer die Preisverleihung mit Helene Fischer gesehen. Das war der beste Wert seit fünf Jahren.

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Video
Ohne BH: Angelina Jolie zeigt Nippel beim Erzbischof
Ohne BH: Angelina Jolie zeigt Nippel beim Erzbischof
Acht Jahre nach Scheidung: Mario Basler wieder mit Ex-Frau zusammen
Acht Jahre nach Scheidung: Mario Basler wieder mit Ex-Frau zusammen
Helene Fischer verrät spektakuläre Details zu neuem Album
Helene Fischer verrät spektakuläre Details zu neuem Album
Elton John feiert mit Star-Aufgebot seinen 70. Geburtstag
Elton John feiert mit Star-Aufgebot seinen 70. Geburtstag

Kommentare