Felipe wird Nachfolger

Hier dankt Spaniens König Juan Carlos ab

Juan Carlos Abdankung
1 von 23
Mit einer Zeremonie im Königspalast ist in Spanien am Mittwoch der historische Thronwechsel von König Juan Carlos zu seinem Sohn Felipe eingeläutet worden. Der 76-jährige Monarch unterzeichnete am Abend mit Tränen in den Augen ein Gesetz zur Abdankung, das um Mitternacht in Kraft treten sollte.
Juan Carlos Abdankung
2 von 23
Mit einer Zeremonie im Königspalast ist in Spanien am Mittwoch der historische Thronwechsel von König Juan Carlos zu seinem Sohn Felipe eingeläutet worden. Der 76-jährige Monarch unterzeichnete am Abend mit Tränen in den Augen ein Gesetz zur Abdankung, das um Mitternacht in Kraft treten sollte.
Juan Carlos Abdankung
3 von 23
Mit einer Zeremonie im Königspalast ist in Spanien am Mittwoch der historische Thronwechsel von König Juan Carlos zu seinem Sohn Felipe eingeläutet worden. Der 76-jährige Monarch unterzeichnete am Abend mit Tränen in den Augen ein Gesetz zur Abdankung, das um Mitternacht in Kraft treten sollte.
Juan Carlos Abdankung
4 von 23
Mit einer Zeremonie im Königspalast ist in Spanien am Mittwoch der historische Thronwechsel von König Juan Carlos zu seinem Sohn Felipe eingeläutet worden. Der 76-jährige Monarch unterzeichnete am Abend mit Tränen in den Augen ein Gesetz zur Abdankung, das um Mitternacht in Kraft treten sollte.
Juan Carlos Abdankung
5 von 23
Mit einer Zeremonie im Königspalast ist in Spanien am Mittwoch der historische Thronwechsel von König Juan Carlos zu seinem Sohn Felipe eingeläutet worden. Der 76-jährige Monarch unterzeichnete am Abend mit Tränen in den Augen ein Gesetz zur Abdankung, das um Mitternacht in Kraft treten sollte.
Juan Carlos Abdankung
6 von 23
Mit einer Zeremonie im Königspalast ist in Spanien am Mittwoch der historische Thronwechsel von König Juan Carlos zu seinem Sohn Felipe eingeläutet worden. Der 76-jährige Monarch unterzeichnete am Abend mit Tränen in den Augen ein Gesetz zur Abdankung, das um Mitternacht in Kraft treten sollte.
Juan Carlos Abdankung
7 von 23
Mit einer Zeremonie im Königspalast ist in Spanien am Mittwoch der historische Thronwechsel von König Juan Carlos zu seinem Sohn Felipe eingeläutet worden. Der 76-jährige Monarch unterzeichnete am Abend mit Tränen in den Augen ein Gesetz zur Abdankung, das um Mitternacht in Kraft treten sollte.
Juan Carlos Abdankung
8 von 23
Mit einer Zeremonie im Königspalast ist in Spanien am Mittwoch der historische Thronwechsel von König Juan Carlos zu seinem Sohn Felipe eingeläutet worden. Der 76-jährige Monarch unterzeichnete am Abend mit Tränen in den Augen ein Gesetz zur Abdankung, das um Mitternacht in Kraft treten sollte.

Madrid - Mit einer Zeremonie im Königspalast ist in Spanien am Mittwoch der historische Thronwechsel von König Juan Carlos zu seinem Sohn Felipe eingeläutet worden.

Der 76-jährige Monarch unterzeichnete am Abend mit Tränen in den Augen ein Gesetz zur Abdankung, das um Mitternacht in Kraft treten sollte. Felipe soll am Donnerstag vereidigt werden. Die Hauptstadt Madrid schmückte sich bereits mit tausenden Blumen für den neuen König.

Die Zeremonie im Königspalast war die letzte Amtshandlung von Juan Carlos nach 39 Jahren auf dem Thron. Kurz zuvor wurden Salutschüsse abgefeuert, zur Eröffnung erklang die Nationalhymne. An der Seite des Monarchen waren Königin Sofia sowie Felipe und dessen Frau Letizia. Unter Beifall umarmte Juan Carlos seinen Sohn nach der Gesetzesunterzeichnung.

Auch interessant

Meistgelesen

Cathy Hummels postet harmloses Urlaubsfoto mit Kind - Detail bringt Fans auf die Palme
Cathy Hummels postet harmloses Urlaubsfoto mit Kind - Detail bringt Fans auf die Palme
Nach Slip-Foto: „Malle-Jens“ stellt Brüste seiner Frau zur Schau - so reagieren die Fans
Nach Slip-Foto: „Malle-Jens“ stellt Brüste seiner Frau zur Schau - so reagieren die Fans
US-Rapper (20) auf offener Straße erschossen - Stars trauern um ihn
US-Rapper (20) auf offener Straße erschossen - Stars trauern um ihn
Schlimmer Schicksalsschlag kurz vor Geburt! Eva Longoria in tiefer Trauer
Schlimmer Schicksalsschlag kurz vor Geburt! Eva Longoria in tiefer Trauer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.