Eine Frage der Größe

James McAvoy zu klein für James Bond?

+
James McAvoy in seinem neuen Film "Drecksau"

Berlin - Er ist Schotte wie Kult-007 Sean Connery, doch James McAvoy (34) sieht sich keinesfalls als nächsten James Bond. Ihm fehle die Größe, sagt er, und damit meint er nicht die schauspielerische.

„Dafür bin ich zu klein“, sagte der britische Schauspieler („Wanted“, „Abbitte“) der „Süddeutschen Zeitung“ vom Samstag. „James Bond muss groß und breit sein“, meinte der Kinostar, der nach eigenen Angaben wegen Familie und Freunden lieber in London und Glasgow bleiben will, als nach Kalifornien Richtung Hollywood umzuziehen. „Aber den Bösewicht könnte ich spielen. Das würde mir sehr gefallen.“

Von Connery bis Craig: Die Bond-Darsteller

Von Connery bis Craig: Die Bond-Darsteller

Ab kommenden Donnerstag ist McAvoy in deutschen Kinos als drogenkranker und psychisch labiler Polizist zu sehen - der Film heißt „Drecksau“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Todestag von Chester Bennington war womöglich kein Zufall
Todestag von Chester Bennington war womöglich kein Zufall
Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 
Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 
Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 
Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 
Nach Trennung von Brad Pitt war Angelina Jolies Gesicht halb gelähmt
Nach Trennung von Brad Pitt war Angelina Jolies Gesicht halb gelähmt

Kommentare