"Preis für Verständigung und Toleranz"

Jüdisches Museum Berlin ehrt Iris Berben

+
Iris Berben saß neben Frank-Walter Steinmeier (li., SPD) und Wolfgang Schäuble (CDU)

Berlin - Die Film- und Fernsehschauspielerin Iris Berben ist mit dem „Preis für Verständigung und Toleranz“ des Jüdischen Museums Berlin ausgezeichnet worden.

Sie erhebe immer wieder ihre Stimme gegen Rassismus und Antisemitismus, teilte das Museum zur Begründung mit. Der undotierte Preis ging in diesem Jahr auch an den Unternehmer Berthold Leibinger für sein politisches und kulturelles Engagement. Der Gesellschafter des Familienunternehmens Trumpf unterstütze unter anderem die Jerusalem Foundation Deutschland, die Hochschule für Jüdische Studien in Heidelberg und das Nürnberger Institut für NS-Forschung, hieß es. Bisherige Preisträger waren unter anderem Berthold Beitz, Friede Springer und Daniel Barenboim.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Todestag von Chester Bennington war womöglich kein Zufall
Todestag von Chester Bennington war womöglich kein Zufall
Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 
Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 
Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 
Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 
Angelina Jolie: Die Trennung von Brad Pitt wirkte sich auf ihre Gesundheit aus 
Angelina Jolie: Die Trennung von Brad Pitt wirkte sich auf ihre Gesundheit aus 

Kommentare